Alle Kategorien
Suche

Tariflohn Einzelhandel Bayern - Hinweise

Auch wenn der Einzelhandel in Bayern durchaus gut läuft, sieht es nicht in allen Bereichen des EZHs rosig aus, wenn es um den Tariflohn geht. Außerdem gibt es unterschiedliche Tarifverträge.

Auch in edlen Läden im EZH wird nicht immer gut bezahlt.
Auch in edlen Läden im EZH wird nicht immer gut bezahlt.

Fakten über den Einzelhandel in Bayern

  • Über 350.000 Beschäftigte sind im Einzelhandel in Bayern tätig. Durchschnittlich beschäftigt als jedes der 60.000 Unternehmen im bayerischen Einzelhandel fast 6 Mitarbeiter.
  • Doch nicht jedes Unternehmen in der Branche ist ein Ausbildungsbetrieb. Es stehen ungefähr 40.000 Ausbildungsplätze zur Verfügung.
  • Der Handelsverband Bayern e.V. kümmert sich um die Belange seiner 20.000 Mitglieder, die aus allen Bereichen des EZHs kommen. Er ging aus dem Landesverband des Bayerischen Einzelhandels e.V. (LBE) hervor, der 1946 gegründet worden ist.

Tariflohn im EZH

  • Auch wenn es nicht tarifgebundene Mitarbeiter gibt, weil diese zum Beispiel nicht Mitglied in einer Gewerkschaft sind, so hat das Bundesarbeitsgericht doch entschieden, dass auch diesen der Tariflohn zusteht. Dies entschied der BAG mit Beschluss vom 18. Oktober 2011 mit Gerichtsaktenzeichen 1 ABR 25/10. 
  • Vergleichen Sie als Ihren Tariflohn und Arbeitsbedingungen, die man Ihnen im Arbeitsvertrag zugesichert hat, mit dem offiziellen Tarifvertrag. Auch steht Ihnen der Betriebsrat oder auch ein Anwalt zur Seite, falls Sie nicht Gewerkschaftsmitglied sein sollten.
  • Viele nehmen immer nur an, dass es nur einen verbindlichen Tarifvertrag für eine Branche gibt. Der Handelsverband Bayern e.V. erwähnt jedoch, dass es drei Tarifverträge für den Einzelhandel gibt.
  • Die Lohngruppierungen sind abhängig vom Berufsjahr und auch von der Örtlichkeit. Jedoch ist in Bayern eine wöchentliche Arbeitszeit von 37,5 Stunden tarifvertraglich geregelt.
  • In der untersten Lohngruppe steht Ihnen laut der Hans-Böckler-Stiftung ein monatliches Gehalt von 1.769 Euro zu. Das entspricht einem Stundensatz von 10,89 Euro. In der höchsten Gruppierung können Sie fast 18 Euro pro Stunde verdienen. Der DHV Bayern dagegen listet ein niedriges Gehaltsgefüge auf. 
  • Lassen Sie sich daher am besten genau von einem Fachanwalt beraten, damit Sie auch das verdienen werden, was Ihnen wirklich zusteht. Im Unterschied zu anderen Bundesländern sind die Tariflöhne und Manteltarifverträge des EZHs in Bayern oft nur auf verschlüsselten Webseiten zu finden.
Teilen: