Alle Kategorien
Suche

Tapete selbst gestalten - so geht's

Bunte oder gemusterte Tapeten sind oft recht kostspielig und je nach Muster umständlich anzubringen. Sie können aber auch mit einfachen Mitteln selbst eine Tapete nach Ihren Wünschen gestalten.

Tapeten können Sie auch selbst gestalten.
Tapeten können Sie auch selbst gestalten.

Was Sie benötigen:

  • einfache, weiße Tapete
  • Tapetenablöser
  • Tapeziertisch
  • Kleister und Pinsel
  • Wandfarbe
  • Farbabroller
  • evt. Effektschwämme oder dergleichen
  • evtl. Schablonen
  • evtl. Wandsticker

Falls Ihre Wände bereits mit einer weißen Tapete bedeckt sind, können Sie diese direkt umgestalten, ansonsten sollten Sie zunächst eine schlichte Tapete anbringen und diese danach optisch aufpeppen.

So bringen Sie die Tapete richtig an

  1. Sofern sich an den Wänden bereits Tapeten befinden, sollten Sie diese zunächst entfernen. Weichen Sie die Tapete am besten mit einer Mischung aus warmem Wasser und Spülmittel auf oder verwenden Sie Tapetenablöser aus dem Baumarkt. Im Anschluss daran können Sie die Tapete mit einem Spatel lösen und eventuelle Reste von der Wand abkratzen. Lassen Sie die Wände in jedem Fall gut trocknen, ehe Sie eine neue Tapete anbringen.
  2. Messen Sie die Wände aus, damit Sie wissen, wie lang die einzelnen Bahnen Ihrer neuen Tapete sein müssen. Rechnen Sie am oberen Ende sechs und am unteren Ende vier Zentimeter zur benötigten Länge dazu. Verwenden Sie für den Zuschnitt am besten ein Tapetenmesser, das Sie im Baumarkt erwerben können.
  3. Legen Sie die Tapete mit der Rückseite nach oben und tragen Sie den entsprechend der aufgedruckten Anleitung angerührten Kleister mit einem speziellen Kleisterpinsel von der Mitte zu den Rändern und Enden hin auf.
  4. Klappen Sie die einzelnen Bahnen auf der einen Seite zu zwei Dritteln und auf der anderen zu einem Drittel ein, sodass sich die Längskanten genau aufeinander befinden.
  5. Kleistern Sie auch die Wände, an die Sie die Tapete anbringen möchten, etwas ein. Nach einer Einweichzeit von mindestens zehn Minuten können Sie die Tapete an der Wand anbringen. Damit die Tapete am Übergang von der Decke zur Wand richtig sitzt, sollten Sie dort mit einer Schere oder einem Kantenroller entlangfahren. Luftblasen entfernen Sie, indem Sie mit einer Tapezierbürste darüber streichen.
  6. Sofern die Wände gerade sind, können Sie die Bahnen direkt nebeneinander kleben; sind sie hingegen schief, sollten die einzelnen Bahnen einander leicht überlappen, wobei ein Zentimeter in der Regel ausreichend ist.
  7. Lassen Sie die Tapeten mindestens einen Tag trocknen, ehe Sie sie individuell gestalten.

Wände attraktiv selbst gestalten

  • Die einfachste Möglichkeit, um Ihre Tapete optisch aufzupeppen, ist ein neuer Anstrich. Sie können entweder aus weißer Farbe und Abtönfarbe einen individuellen Farbton mischen oder sich für fertig angerührte Wohnraumfarbe entscheiden. Im Baumarkt ist mittlerweile ein breites Spektrum an frischen Farben erhältlich.
  • Anstatt die Wand komplett einfarbig zu streichen, können Sie auch mit einem Effektschwamm arbeiten, sodass das Weiß durch den Anstrich hindurchschimmert. Diese Technik funktioniert auch, wenn Sie mit zwei verschiedenen Farben arbeiten möchten. Tragen Sie den helleren Ton in diesem Fall flächendeckend mit einer Farbwalze auf, lassen Sie ihn mehrere Stunden trocknen und tupfen Sie anschließend mit dem Effektschwamm die dunklere Farbe auf.
  • Auch eine Streifentapete können Sie einfach selbst gestalten. Verwenden Sie dazu Malerkrepp in der passenden Breite und bringen Sie dieses gerade an der Wand an. Die Zwischenräume zwischen den Kreppstreifen streichen Sie anschließend in der gewünschten Farbe. Ziehen Sie danach das Kreppband vorsichtig ab, solange die Farbe noch feucht ist. Sie können auch mit verschiedenen Farbtönen arbeiten oder die Kreppstreifen mit unterschiedlichem Abstand anbringen, wenn Sie ein unregelmäßiges Muster bevorzugen.
  • Wenn Sie ein Muster auf Ihrer Tapete anbringen möchten, erhalten Sie dazu im Baumarkt verschiedene Schablonen. Tupfen Sie die Farbe vorsichtig mit einem Pinsel auf, damit sie nicht unter die Schablonenränder laufen kann und Sie somit ein gleichmäßiges Muster erhalten.
  • Sehr praktisch sind auch sogenannte Wandsticker oder Wandtattoos, die in verschiedenen Größen und Ausführungen erhältlich sind. Sie lassen sich leicht auf die Wand aufkleben und bei Bedarf schnell und spurlos wieder entfernen. Auch eine Tapete können Sie damit effektvoll selbst gestalten.
Teilen: