Alle Kategorien
Suche

Tapete in der Küche - so hält sie auch Wasserdampf aus

Die Küche wird ein immer wichtigerer Lebensraum für die Familie und auch für Singles ist die Küche schon lange nicht mehr nur Mittel zum Zweck. So vielfältig Küchen auch eingerichtet werden können, um das Bild perfekt abzurunden, muss noch mehr her als nur Möbel. Tapeten in der Küche haben hier den Vorteil, dass Sie Ihnen einen viel größeren Gestaltungsraum bieten als Fliesen. Mit der richtigen Tapete müssen Sie den Wasserdampf in der Küche nicht fürchten.

Schützen Sie Ihre Tapeten vor Wasserdampf.
Schützen Sie Ihre Tapeten vor Wasserdampf.

Kunststoff Tapeten sind sehr robust und in schönen Designs erhältlich. Wichtig sind die Symbole auf der Tapetenverpackung. Sie verrät Ihnen, wie robust die Tapete ist.

Das richtige Material für Ihre Küchenwände

  • Auf dem Beipackzettel oder der Tapetenverpackung stehen Symbole, die Ihnen Einzelheiten über die Beschaffenheit der Tapete verraten, die Lichtbeständigkeit, wie sie zu entfernen ist etc.
  • Um eine Tapete ausfindig zu machen die wirklich für die Küche geeignet ist sollten Sie ein Symbol mit mindestens drei Wellenlinien haben, dieses Symbol steht für hohe Waschbeständigkeit. Verschmutzungen können mit einer milden Seifenlauge abgewaschen werden. Bei dem Symbol "drei Wellenlinien mit einer Waschbürste" haben Sie eine hoch scheuer- und waschbeständige Tapete vor sich. Diese Tapete kann mit Scheuermittel und einer Bürste gereinigt werden.
  • Vinyl- und PVC-Tapeten sind leicht zu verarbeiten und dabei sehr robust, diese Tapeten sind sogar schwer entflammbar und daher für die Küche bestens geeignet. Nachteil bei den dampfundurchlässigen Vinyl-Tapeten ist, dass häufiges Lüften notwendig ist, um das Raumklima zu verbessern.
  • Profil- oder Struktur-Vinyl- und -PVC-Tapeten sind schwieriger zu tapezieren und auch etwas teurer, aber sie sind sehr robust, atmungsaktiv und schwer entflammbar, auch weisen sie eine hohe Beständigkeit gegen Lichteinflüsse auf. Schimmelpilze haben hier ebenfalls kaum eine Chance, die richtige Tapete für Ihre Küche also. Bei der Herstellung dieser Tapeten kommen spezielle Kunstharze zum Einsatz mit denen die Tapeten überzogen werden, darum sind Sie soviel widerstandsfähiger als andere Tapeten.
  • Die Tapeten-Hersteller bieten eine unglaubliche Auswahl an Farben und Mustern, speziell auf Küchen abgestimmt, die keine Wünsche mehr offen lassen. Auf eine allzu starke Strukturierung sollten Sie bei der Tapete für Ihre Küche aber eher verzichten, denn damit erschweren Sie sich das reinigen erheblich.
  • Für eine gute Tapete, die geeignet ist für die Küche müssen Sie pro Rolle ab 15 Euro einplanen, diese Tapeten sind Ihren Preis aber durchaus wert und immer noch günstiger als Fliesen.
  • Was Sie unbedingt beachten sollten ist, dass sich unter der Tapete schwarzer Schimmel bilden kann. Darum sollten Sie bei dem Tapezieren fungiziden Spezialkleber verwenden, diesen auch gleich auf die Wand auftragen und dann die zurechtgeschnittene Tapete anbringen, Vinyl- und PVC-Tapeten müssen nämlich nicht in Kleister eingeweicht werden, wie die anderen Tapetenarten.
  • Der große Vorteil hierbei ist auch, dass Sie die Tapete nicht unbedingt Bahn für Bahn zurechtschneiden müssen. Sie können auch die Tapete von oben an der Wand ansetzend festkleben und unten von der Rolle abschneiden, diese Variante eignet sich bei schiefen Altbauwänden hervorragend.
  • Zum Entfernen aber müssen Sie richtig schweres Geschütz auffahren, eine Drahtbürste zum Aufrauen der Tapeten und eimerweise Wasser um die Tapeten anzulösen sind absolut notwendig.

Wenn Sie Tapeten für Ihre Küche kaufen, stellen Sie auch sicher, dass die Rollen aus der gleichen Fertigungsserie stammen, vergleichen Sie hierzu die Fertigungsnummer um Farbabweichungen zu vermeiden.

Teilen: