Alle Kategorien
Suche

Tape bei der Physio - so wird es angewandt

Es gibt verschiedene Materialien von Tape, die in der Physiotherapie sehr häufig verwendet werden. Welches Tape bei welchen Beschwerden hilft, erfahren Sie hier.

In der Physiotherapie werden viele Tapesorten verwendet.
In der Physiotherapie werden viele Tapesorten verwendet.

Kinesiotape bei muskulären Beschwerden

  • Die bunten Kinesiotapes sind aus der Physiotherapie nicht mehr wegzudenken und besonders im Sport weit verbreitet. Viele Profisportler zeigen die bunten Tapestreifen und haben diese Tapeform so bekannt gemacht.
  • Kinesiotape wirkt vorwiegend auf die Muskulatur, den Stoffwechsel und die Durchblutung.
  • Das Tape wird so angebracht, dass es den Muskel oder die Muskelgruppe je nach gewünschter Wirkung entspannt oder aktiviert. Dies hilft beispielsweise bei muskulären Dysbalancen und daraus resultierenden Gelenkproblemen oder auch bei Überlastungen und Reizzuständen.
  • Mit speziellen Tapetechniken kann Kinesiotape auch auf Schmerzpunkten angewandt werden und wirkt so lokal auf eine bestimmte Stelle am Körper.
  • Die Farben spielen bei der Anwendung von Kinesiotape eine große Rolle, rotes Tape wirkt eher anregend und wird verwendet, wenn Muskeln aktiviert werden sollen, blaues hat hingegen eine beruhigende und entspannende Wirkung. Beigefarbenes Kinesiotape wirkt neutral und kann jederzeit verwendet werden.
  • Nicht nur auf Muskeln, Gelenken und bei Blockaden findet das Tape Verwendung, auch auf Narben kann mit Kinesiotape Einfluss genommen werden und Verklebungen gelöst werden.

Stabilisierendes Tape in der Physiotherapie

  • Neben den bunten Tapestreifen gibt es noch das weiße, deutlich festere Tape, welches in der Physiotherapie vorwiegend zur Stabilisierung von Gelenken verwendet wird.
  • Hauptsächlich im Sport wird damit gearbeitet und Gelenke so während des Sports vor Verletzungen geschützt oder nach Verletzungen stabilisiert und geschützt.
  • Das Tape gibt es in unterschiedlichen Breiten, sodass jedes Gelenk vom Finger bis zum Knie damit bearbeitet werden kann.
  • Egal, welches Tape verwendet wird, lassen Sie sich von gut ausgebildeten Personen tapen, nur so ist eine wirkungsvolle Anwendung gesichert.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.