Alle Kategorien
Suche

Tanzchoreographien entwerfen für Kinder - so gelingt's einfach und leicht

Kinder bewegen sich gerne, hören gerne Musik und haben Spaß in der Gemeinschaft. Um all dies zu verbinden, entwerfen Sie doch einmal Tanzchoreographien für Kinder. Das Einstudieren wird allen mit Sicherheit Spaß machen und wenn als Höhepunkt eine Vorstellung vor Publikum folgt, werden die Kinder mächtig stolz sein. Damit Ihnen diese Aktion nicht zu viel Energie kostet und alle entspannt bleiben, sollten Sie einiges beachten.

Tanzchoreographien erfolgreich mit Kindern einstudieren
Tanzchoreographien erfolgreich mit Kindern einstudieren

Tanzchoreographien für Kinder - so haben alle Spaß

  • Wählen Sie eine Musik, die Kindern gefällt. Dann können sie sich damit identifizieren und haben Freude an der Arbeit zu genau diesem Lied. Zu anspruchsvolle Kompositionen könnten mangelnde Motivation zur Folge haben.
  • Am besten sind Lieder mit Texten, die Kinder gut verstehen und die sie dann mit Bewegungen und Tanzschritten in Verbindung bringen können. Auch englischsprachige Popmusik ist möglich, wenn Sie erst den Inhalt des Liedes erklären. So kann sogar eine Fremdsprache gefördert werden. Die Aktion wird so wesentlich "cooler".
  • Beziehen Sie die Kinder immer mit ein. Vielleicht haben einige von ihnen ja Ideen zu Tanzschritten, die sich einfach einbauen lassen. Das macht die Kinder mit Sicherheit stolz und spornt sie an. Auch eine gemeinschaftliche Kleidung für den Auftritt kann abgesprochen werden.

Einen kindgerechten Tanz einstudieren

  1. Nachdem bereits einige wichtige Faktoren für das Gelingen der Tanzchoreographien geklärt sind, geht es an die Detailarbeit. Wichtig für Kinder ist, dass sich nicht zu viele unterschiedliche Schrittfolgen aneinanderreihen. Besser ist es, höchstens drei Kombinationen einzustudieren, die sich dann immer wiederholen.
  2. Lernen Sie mit den Kindern in genau diesen drei Blöcken. Erst Schrittfolge eins ohne Musik einstudieren, danach mit der passenden Stelle des Liedes, danach Schrittfolge zwei erst ohne Musik und dann mit und so weiter.
  3. Am Ende wird alles zusammengefügt und von Anfang bis Ende durchgetanzt. Das kann zu Beginn noch etwas holprig sein, Übung macht aber den Meister. Loben und belohnen Sie die Kinder auch für ihre Leistungen.

Sollten Sie die Möglichkeit haben zu filmen, können Sie die fertigen Tanzchoreographien mitfilmen und mit den Kindern im Anschluss besprechen. Was kann noch verbessert werden und was sieht schon richtig toll aus?

Teilen: