Alle Kategorien
Suche

Tanken in Frankreich - darauf sollten Sie achten

Wer kein Französisch spricht, wird beim Tanken in Frankreich erst einmal Probleme haben, das richtige Benzin auszuwählen. Im Folgenden erfahren Sie Wissenswertes darüber.

Sicher in Frankreich tanken!
Sicher in Frankreich tanken!

Das Auto in Frankreich betanken

  • Wer kein oder nur kaum Französisch spricht, wird beim Tanken in Frankreich erst einmal völlig aufgeschmissen sein. Entgegen den gängigen deutschen Bezeichnungen wird Benzin in Frankreich anhand der Oktanzahl unterschieden.
  • So ist „95“ in Frankreich das normale Benzin in Deutschland. Wer „Super bleifrei“ tanken möchte, muss in Frankreich zu „98“ greifen. Denken Sie aber daran, dass es sich hier um die technische Oktanzahl handelt. Die Motoroktanzahl für „95“-Benzin ist die „85“ und für „98“er Benzin die „88“. Sehen Sie am besten in Ihren Fahrzeugbrief, um das richtige Benzin für sich herauszufinden.
  • Verbleites Super werden Sie in Frankreich nur noch selten finden.
  • Benötigen Sie Diesel, müssen Sie „Gazoil bzw. Gasoile“ tanken.
  • An manchen Tankstellen werden Sie die Abkürzung „GPL“ entdecken. Hierbei handelt es sich um Flüssiggas. Nur wenn Ihr Fahrzeug über ein Sicherheitsventil verfügt, dürfen Sie damit in Frankreichs Tiefgaragen. Ohne diese Sicherheitsvorrichtung ist Ihnen das Befahren der Tiefgaragen untersagt.
  • Ebenfalls verboten sind Reservekanister. Sie dürfen diese zwar mitführen - allerdings unbefüllt.
  • Grundsätzlich können Sie mit einer Visa-Card bezahlen. Lediglich die Esso-Express-Tankstellen können nur mit französischen Kreditkarten bezahlt werden.
  • Eine Besonderheit: Sie können die Zapfhähne in Frankreich nicht so einstellen, dass sie sich automatisch ausschalten, sobald der Tank voll ist. Sie müssen den Hahn die ganze Zeit festhalten.

Vorsichtsmaßnahmen beim Tanken

  • Frankreich ist bei Touristen sehr beliebt. Gerade entlang der gängigen Autobahnen gibt es viele Langfinger, die entweder den Inhalt des Autos rauben oder bei Gelegenheit auch gleich das ganze Fahrzeug.
  • Lassen Sie Ihr Fahrzeug niemals unbeaufsichtigt an der Tankstelle stehen.
  • Gehen Sie getrennt auf Toilette oder bezahlen. So können Sie sich sicher sein, dass Sie auch weiterhin Urlaubsgeld und ein Auto besitzen und Ihnen nichts beim Tanken in Frankreich gestohlen wird.
Teilen: