Alle Kategorien
Suche

Tampon mit Milchsäure - das sollten Sie bei der Anwendung beachten

Wenn Sie die Vaginalflora stabilisieren möchten, können Sie Tampons mit Milchsäure verwenden. Wenn Sie Probleme mit der Trockenheit Ihrer Scheide haben, können Sie auch mit Milchsäure den Vaginalbereich reinigen. Dies beugt auch vor Pilzen vor.

Tampons während der Periode
Tampons während der Periode

Was Sie benötigen:

  • Tampons mit Milchsäure

Milchsäure verwenden für den Vaginalbereich

  • Milchsäurebakterien sind in Milchprodukten enthalten und befinden sich im Vaginalbereich. Wenn Ihr Vaginalbereich sehr trocken ist, empfiehlt es sich nicht, diesen mit Duschgel zu reinigen.
  • Sie sollten diesem Fall auf Hygieneartikel zurückgreifen, die Milchsäure beinhalten. Hierfür gibt es spezielle Reinigungsmittel für den Vaginalbereich. Diese können Sie in der Apotheke kaufen und sich vom Apotheker beraten lassen.
  • Wenn Sie Probleme mit der Vaginalflora haben, sollten Sie den natürlichen Milchsäurebakterien helfen, indem Sie Waschlotion benutzen, die Milchsäurebakterien enthalten. Die Milchsäure im Vaginalbereich kann Ihnen helfen bei Juckreiz sowie bei bakteriellen Scheidensentzündungen.
  • Tampons mit Milchsäurebakterien sind keine Arzneimittel und diese sind sowohl in Drogerien als auch in der Apotheke erhältlich. Diese sollten aber nur während der Periode eingesetzt werden.
  • Milchsäurebakterien können auch vorbeugen bei Pilzerkrankungen wirken, damit diese nicht zu häufig auftreten. Besonders betroffen sind Diabetiker, die oft einen Scheidenspilz bekommen. Dies ist ein Hefepilz, der mit Vaginaltabletten sowie Salbe versorgt werden kann.

So setzen Sie einen Tampon ein

  • Wenn Sie Tampons mit Milchsäurebakterien nutzen möchten, sollten Sie darauf achten, dass Sie diese auch nur während der Periode einsetzen. Achten Sie auch darauf, dass Ihre Tampons nicht abgelaufen sind.
  • Abgelaufene Tampons mit Milchsäure sollten Sie nicht mehr verwenden, da die abgelaufene Milchsäure für die Vaginalflora nicht günstig ist.
  • Wechseln Sie auch regelmäßig den Tampon, damit das Blut sich nicht im Körper staut, sondern gut "ablaufen" und der Tampon gut entfernt werden kann. Dies sollte mehrfach am Tag erfolge. Wenn die Blutung stark ist, brauchen Sie mehr Tampons.
  • In der Nacht empfiehlt sich, außer den Tampon noch Binden zu benutzen, damit Sie sich mit großem Blutaustritt nicht Ihr Bett verschmutzen.

Durch einen Tampon haben Sie die Möglichkeit, sich auch sportlich zu betätigen, ohne Angst zu haben, dass etwas verrutscht und damit Ihre Blutung von außen keiner mitbekommen kann. Sie können sogar schwimmen gehen. Sie sollten aber nach und vor dem Schwimmbadbesuch einen neuen Tampon einführen.

Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.