Alle Kategorien
Suche

Tampon-Einführhilfe - so klappt's

Es ist nun mal jeden Monat das Gleiche. Die Periode gehört zum Leben einer Frau in gebährfähigem Alter einfach dazu. Damit die Monatsblutung nicht allzu störend wirkt, verwenden fast alle Frauen Tampons, die das Blut innerhalb der Scheide auffangen. Einen richtig platzierten Tampon spüren Sie nicht. Haben Sie jedoch Probleme, ihn tief genug in die Scheide einzuführen, kann eine Einführhilfe Abhilfe schaffen. Doch woher bekommen Sie eine Einführhilfe und wie benutzen Sie diese? In der nachfolgenden Anleitung wird es erklärt.

Bald ist es wieder soweit.
Bald ist es wieder soweit.

Es gibt unterschiedliche Gründe, warum Frauen gerne Tampons verwenden. Richtig eingeführt ist ein Tampon praktisch, hygienisch und Sie können ihn nicht spüren. Wenn das Einführen jedoch nicht richtig klappt und der Tampon nicht weit genug in die Scheide gelangt, erzeugt er ein unangenehmes Gefühl und schützt möglicherweise nicht ausreichend vor dem Auslaufen. Wenn Sie derartige Probleme haben und dennoch keine Monatsbinden benutzen möchten, sollten Sie Tampons mit Einführhilfe ausprobieren.

Tampons mit Einführhilfe - hier bekommen Sie sie

  • Tampons und Einführhilfen werden zusammen in einer Packung verkauft. Dies bedeutet nicht, dass der Packung mit den Tampons lediglich eine Einführhilfe beiliegt, sondern dass jeder Tampon bereits in einem Applikator steckt, der nach seiner Verwendung entsorgt wird.
  • Wie alle normalen Tampons auch, bekommen Sie diejenigen mit Einführhilfe in Drogerien oder Apotheken. Sie befinden sich im gleichen Regal, in dem sämtliche Produkte zur Monatshygiene angeboten werden. Leider sind sie ein wenig teurer als herkömmliche Tampons.
  • Tampons mit Einführhilfe werden auch in unterschiedlichen Größen angeboten, sodass Sie deren Auswahl der Stärke Ihrer Blutung anpassen können.

So verwenden Sie Tampons mit Applikator

  1. Nehmen Sie einen Tampon samt Applikator aus der Verpackung. Der Applikator besteht aus zwei dünnen Pappröhrchen, die ineinandergeschoben sind. Im Inneren befindet sich der Tampon.
  2. An der einen Seite des Röhrchens hängt das Rückholbändchen aus der Öffnung heraus, sodass Sie es mit der gegenüberliegenden Öffnung einführen müssen.
  3. Beim Einführen können Sie zwischen unterschiedlichen Positionen wählen. Da Sie jedoch den Tampon aller Wahrscheinlichkeit nach auf der Toilette wechseln, sollten Sie das Einführen im Sitzen auf der Toilette mit auseinander gespreizten Oberschenkeln ausprobieren. Wenn das nicht gelingen will, sollten Sie aufstehen und einen Fuß auf den Toilettendeckel stellen. Bitte treten Sie nicht mit Schuhen auf die Klobrille, denn das wäre unhygienisch.
  4. Führen Sie den Applikator behutsam in die Scheide ein. Innerhalb der Vagina befindet sich eine Stelle, die recht eng wird. Schieben Sie die vordere Öffnung der Einführhilfe ein paar Millimeter über diese Stelle hinaus, dann drücken Sie den Tampon mit dem innen liegenden Röhrchen vorsichtig und langsam aus dem Applikator in die Scheide hinein und ziehen die beiden zusammengeschobenen Röhrchen heraus. Wenn Sie den Tampon nun nicht mehr spüren können, sitzt er richtig. Wenn doch, sollten Sie beim nächsten Mal den Applikator etwas tiefer einführen.
  5. Bitte entsorgen Sie die Einführhilfe im Abfalleimer und keinesfalls in der Toilette!
Teilen: