Alle Kategorien
Suche

Talgablagerungen - so beugen Sie vor

Wer kennt sie nicht? Kleine, fiese Talgablagerungen auf der Nase und überhaupt fühlen scheinen sich die schwarzköpfigen Verunreinigungen besonders gerne im Gesicht aufzuhalten. Lesen Sie in der folgenden Anleitung, wie Sie den Verunreinigungen vorbeugen können.

Strahlend schöne Haut für jeden!
Strahlend schöne Haut für jeden!

Was Sie benötigen:

  • Gesichtsreinigungsmilch
  • Wattepads
  • ein Würfel frischer Hefe
  • 2 EL warmes Wasser
  • Flüssigseife
  • Vergrößerungsspiegel
  • 2 EL Heilerdepulver
  • Plastikspachtel

Das Gesicht von alten Talgablagerungen befreien

  1. Um das Gesicht von alten Talgablagerungen zu reinigen ist ein ausgedehntes Gesichts-Dampf-Bad hilfreich. Der Dampf öffnet die Hautporen. Besonders einfach können Sie die Poren bearbeiten, wenn Sie das Dampfbad etwa 15 min. genossen haben.
  2. Um die Poren zu reinigen, werden nun mit einer Mitesserschleife oder sauberen Fingern die Mitesser ausgehebelt. Legen Sie dazu zwei Finger an zwei Seiten der Pore und drücken Sie diese leicht zusammen. Die Haut nur so weit zusammendrücken, dass es zu keinen Verletzungen kommt. Achtung: Zu festes Zusammendrücken der Haut kann zu Rötungen und Verletzungen der Haut führen. Diese sind zu vermeiden. An Ekzemen und Pickeln sollte grundsätzlich nicht manipuliert werden. 
  3. Nach der Entfernung von alten Ablagerungen wird die Haut mithilfe einfacher Hausmittel beruhigt. Dazu eignet sich beispielsweise frische Hefe.
  4. Bröseln Sie den Hefewürfel so, auf dass er sich in kleine Brocken zerlegt. 
  5. Lösen Sie die Brocken unter Beigabe von zwei EL heißem Wasser und unter ständigem Rühren auf, bis er sich in eine zähe Flüssigkeit verwandelt hat. 
  6. Tragen Sie die Flüssigkeit mit der Plastikspachtel großzügig auf das Gesicht auf. Sparen Sie dabei Augen-, Nasenöffnungen und Mund aus. 

Schmutz täglich entfernen

  1. Lassen Sie die Hefeflüssigkeit nun etwa 10 min. einwirken. Die Flüssigkeit trocknet während dieser Zeit immer mehr ein. 
  2. Nachdem die Flüssigkeit getrocknet ist, wird Sie vorsichtig und gründlich mit warmem Wasser abgespült.

Alternativ zur Hefemaske können Sie auch 2 EL Heilerde in warmem Wasser cremig rühren und, wie die Hefemaske, auf das Gesicht spachteln, trocknen lassen und abspülen. Diese Arten von Gesichtsmasken können Sie 2-3 Mal pro Woche anwenden.
Zur täglichen Vorbeugung von Talgablagerungen aus Fett und Schmutz, reinigen Sie das Gesicht mit einer milden Abschmink-Lotion, reinigen es mit flüssiger Gesichtsseife und geben ihm durch Gesichtsöl die notwendige Feuchtigkeit zurück.

Teilen: