Alle Kategorien
Suche

Taktung beim Handyvertrag - Bedeutung und Folgen

Trotz der weiten Verbreitung von Flatrate-Tarifen spielt die Taktung beim Handyvertrag nach wie vor eine große Rolle. Ein vermeintlich günstiger Tarif kann zur Kostenfalle werden.

Achtung: Im Ausland wird meist je Minute abgerechnet. Die Taktung ist wichtig.
Achtung: Im Ausland wird meist je Minute abgerechnet. Die Taktung ist wichtig.

Kosten beim Handyvertrag

Ein Handytarif setzt sich üblicherweise aus verschiedenen Bestandteilen zusammen. Die folgenden Komponenten können bei den Tarifen auch kombiniert auftreten.

  • Grundgebühr: Als Grundgebühr wird ein Betrag bezeichnet, der regelmäßig je Monat zu zahlen ist. Er fällt an, egal ob Sie über den Vertrag telefonieren oder nicht. Sobald telefoniert wird, fallen zusätzliche Kosten an.
  • Freiminuten: Manche Anbieter gewähren für die Grundgebühr eine gewisse Anzahl von Minuten, die Sie ohne zusätzliche Gebühr telefonieren können. In diesem Zusammenhang ist die Taktung von Bedeutung.
  • Minutenabrechnung: Bei der Minutenabrechnung bezahlen Sie einen bestimmten Betrag je Minute, die sie telefonieren. Für die Berechnung ist die Taktung von Bedeutung,
  • Flatrate: Hier wird ähnlich wie bei der Grundgebühr ein fester Betrag je Monat fällig, auch wenn Sie nicht telefonieren. Bei der Flatrate können Sie unbegrenzt telefonieren, ohne zusätzliche Kosten zu verursachen. Achtung: Die Tarife gelten teils nur bei Telefonaten in bestimmte Netze und im Inland. Je nach Handyvertrag kann also auch eine zusätzliche Abrechnung je Minute erfolgen.

Wie die Taktung bezeichnet wird

Die Taktung wird durch zwei Ziffern, die mit einem Schrägstrich getrennt sind, angegeben.

  • Die Ziffer vor dem Schrägstrich betrifft die Abrechnung der ersten Minute eines Telefonats. Sie gibt die Länge eines Takts an. Eine 60 bedeutet, dass der Takt 60 Sekunden dauert, eine 1 das die Taktlänge 1 Sekunde beträgt.
  • Die Ziffer hinter dem Schrägstrich betrifft die Taktung, die nach dem ersten Takt erfolgt. 60/1 bedeutet, der erste Takt hat eine Länge von 60 Sekunden, danach haben die Takte eine Länge von einer Sekunde.

Auswirkungen der Taktlänge

Obwohl bei den Tarifen von einer Abrechnung je Minute die Rede ist, gibt es große Unterschiede, wie teuer es wird, wenn Sie eine Minute telefonieren. Der tatsächliche Betrag, den Sie je Minute zahlen müssen, kann vom Minutenpreis deutlich abweichen. Das hängt mit der im Handyvertrag vereinbarten Taktung zusammen. Zur Verdeutlichung ein Beispiel mit einem Minutenpreis von 6 Cent.

  • 60/60 Taktung: Sie zahlen grundsätzlich für jede angefangene Minute 6 Cent. Dauert das Gespräch eine Minute und eine Sekunde müssen 12 Cent gezahlt werden. Diese Tarife können teuer werden, weil Sie deutlich mehr bezahlen, als Sie tatsächlich telefonieren. Wenn Sie 12 Gespräche zu 5 Sekunden führen, kostet sie dies 72 Cent, obwohl nur eine Minute telefoniert wird. Solche Kurzgespräche kommen im Alltag häufig vor. Denken Sie nur daran, wie oft Sie sich mal verwählen oder auflegen, wenn ein Anrufbeantworter sich meldet. Insgesamt verschenkt man bei jedem Telefonat Geld, da man es nicht schafft, genau zum Ablauf des Takts ein Gespräch zu beenden.
  • 60/1 Taktung: Diese Taktung ist weit verbreitet. Die erste Minute ist also mit dem vollen Preis von 6 Cent zu bezahlen, aber die weiten Minuten werden auf die Sekunde genau abgerechnet. Diese Taktung ist besser als 60/60, aber auch nicht befriedigend. Kurzgespräche bleiben weiterhin teuer.
  • 1/1 Taktung: Es wird von der ersten Minute an sekundengenau abgerechnet. Eine Sekunde kostet bei dem genannten Preis 0,1 Cent. Wenn Sie zum Beispiel ein Gespräch nach 5 Sekunden beenden, müssen Sie dafür 0,5 Cent zahlen. Ein Gespräch von einer Minute und einer Sekunde kostet also 6,1 Cent. Tarife mit dieser Taktung sind auf die Dauer günstiger, selbst wenn der Minutenpreis etwas höher ist.

Vorsicht: Es gibt sogar eine 300/300-Taktung. Die Anbieter werben oft mit sehr günstigen Minutenpreisen. Bei diesen Handytarifen müssen Sie immer volle 5 Minuten bezahlen. Ein Gespräch von wenigen Sekunden kostet Sie bei dem genannten Preis also 30 Cent.

Teilen: