Alle Kategorien
Suche

Tätowieren lernen - so geht's

Immer mehr Menschen lassen sich tätowieren, in den Städten eröffnen immer mehr Tattoostudios. Doch wie kann man selbst Tätowierer werden? Lässt sich tätowieren lernen?

Tätowieren lernen erfordert Talent und Geduld.
Tätowieren lernen erfordert Talent und Geduld.

Was Sie benötigen:

  • Zeichentalent
  • eine ruhige Hand
  • einen Einstieg in die Tattooszene

Zuerst sollten Sie wissen: Tätowierer ist noch kein anerkannter Lehrberuf! Das bedeutet, es gibt auch noch keine Lehrstelle als Tätowierer. Natürlich gibt es trotzdem Mittel und Wege, Tätowierer zu werden - sonst gäbe es ja keine. Jeder muss seinen eigenen Einstieg in die Szene finden. Wie es funktionieren kann, lesen Sie hier.

So können Sie tätowieren lernen

  • Was Sie definitiv mitbringen müssen - und das ist der Teil, den Sie nicht lernen können - ist künstlerisches Talent. Sie müssen in der Lage sein, ein Bild detailgetreu vom Papier auf die Haut zu bringen und es kann nie schaden, wenn Sie auch kreativ genug sind, um selbst Motive zu entwerfen, denn viele Kunden kommen nur mit einer vagen Vorstellung zum Tätowierer, die dann gemeinsam ausgearbeitet wird. Außerdem brauchen Sie unbedingt eine ruhige Hand, sonst verwackeln Sie Ihre Tätowierungen und Ihr erster Kunde ist wahrscheinlich auch Ihr letzter.
  • Der erste Schritt, den Sie in Angriff nehmen sollten, ist: Legen Sie eine Zeichenmappe an, wie wenn Sie sich für eine Kunsthochschule bewerben wollen. Füllen Sie diese Mappe mit Ihren besten Arbeiten. Portraits, Tribals, erste Entwürfe für Tätowierungen - das alles ist in Ordnung. Hauptsache, es sieht sauber und ordentlich aus und man erkennt, was in Ihnen steckt.
  • Wenn Ihre Mappe einen guten Überblick über Ihr Können gibt, fangen Sie an, sich in Tattoostudios vorzustellen. Rufen Sie vorher an und vereinbaren Sie einen Termin. Viele Studios vergeben Lehrstellen oder zumindest Praktika, bei denen Sie auch einiges lernen können.
  • Wenn Sie bei einem Studio angenommen werden, haben Sie den ersten großen Schritt geschafft! Von nun an wird Ihnen ein Profi genau erklären, worum es beim Tätowieren geht, wie die Tätowiermaschine funktioniert und welche hygienischen Standards Sie beachten müssen.
  • Außerdem werden Sie jetzt auch zum ersten Mal eine Tätowiermaschine bedienen dürfen. Normalerweise lernt man das Tätowieren an Schweinehaut, die sich ähnlich anfühlt und verhält wie Menschenhaut. Der Tätowierer, bei dem Sie arbeiten, wird Ihnen Hilfestellung geben.
  • Erst, wenn Sie sich sicher fühlen, dürfen Sie das erste Mal einen Menschen stechen - viele Tätowierer stechen ihr erstes Tattoo bei sich selbst. Bis dahin ist es aber ein weiter Weg, den Sie, wenn Sie einen guten Tätowierer als Mentor finden, nicht allein gehen müssen. 
Teilen: