Alle Kategorien
Suche

Täler in Österreich - Tipps für einen Wanderurlaub

Die Täler in Österreich zählen zu den schönsten in Europa. Um in den wertvollsten Tagen des Jahres zu entspannen und sich zu erholen, entscheiden sich viele Urlauber für einen Wanderurlaub in Österreich. Sagenhafte Wandermöglichkeiten für die ganze Familie und unendliche Touren vor der grandiosen Kulisse der Bergwelt Österreichs versprechen einen Urlaub, der so schnell nicht vergessen wird. Gut ausgebaute und beschilderte Pfade, die vorbei an klare Seen und Sehenswürdigkeiten führen, finden sich in allen Regionen des Landes.

Alm in Österreich
Alm in Österreich

Die Täler in Österreich lassen jedes Wanderherz höher schlagen

  • Tirol begeistert mit dem Ötztal. Auf rund 1.300 Km. gut markierten  Pfaden ist das Wandern ein Genuss für Naturliebhaber und Abwechslung pur. Durch Täler und Wälder, vorbei an typischen Almhütten und tosenden Wasserfällen, sind die Touren im Tal des Ötzis nicht nur etwas für gut durchtrainierte Wanderer. Der wärmste Badesee Tirols, der Piburger See, oder Oberggurgle, das höchstgelegene Dorf in Österreich sind attraktive Ziele. Besonders beliebt sind die neuen Premium-Wege. Sie führen sanft von grünen Wiesen bis zum ewigen Eis der Gletscher.                                                                                                                                                                                                                        
  • Kärnten ist das ganze Jahr über ein Erlebnis für Wanderfreunde. Der Naturlehrpfad Danielsberg ist ein leicher Wanderweg der von Litzldorf über 445 Meter Höhe auf den Danielsberg führt. Besonders interessant sind die vielen Schautafeln, die über die Tier-und Pflanzenwelt der Region informieren. Die Strecke auf den Hochobier führt über die Eisenkappler-Hütte und erfordert schon einiges an Gehvermögen. Aber dafür wird man mit einer tollen Aussicht belohnt. Der Rundwanderweg, der vom Tschiernock über das Hochpalfennock zum Tschierweger Nock führt, ist einer der schönsten Pfade in Kärnten. Von hier hat man einen weiten Blick über die Berge.                                                                                                                                                                                                                              
  • In der Region Vorarlberg finden nicht nur Gipfelstürmer ihre Routen. Der Aqua-Wanderweg im Montafon beginnt in Tschagguns und ist so kindertauglich, das man ihn sogar mit einem Kinderwagen bewältigen kann. Zunächst geht es durch den Gemeindepark mit einer Wassertretstelle. Von hier aus fährt ein Bus zum Stausee Latschau. Dem Wegweiser in Richtung Bischweil folgen und über eine kleine Brücke den Golmerbach überqueren. Jetzt wandert man ohne große Höhenunterschiede vorbei an einem wasserbetriebenen Sägewerk zum Bischweil-Stausee und wieder zurück zum Ausgangspunkt.                                                                                                                                                                                                                                                                                                                
  • Im Bundesland Salzburg startet man in Wagrain mit der Grafenbergbahn 1700 m hoch zum Grafenberg, auch als Family-Berg bekannt, und beginnt die Tour entlang des Salzburgers Almenweges in Richtung Kleinarl. In der Umgebung gibt es einen Freizeitpark, einen Bienenlehrpfad und einen Niedrigseilgarten. Man kann aber auch einfach nur die prachtvolle Aussicht genießen.

 Das Wanderparadies Österreich  

  • Die wunderschönen Täler in Österreich verlocken jedes Jahr viele Menschen zu einem Wanderurlaub. Alle Bundesländer in Österreich bieten Routen in verschiedenen Schwierigkeitsgraden an. So ist es egal, ob Sie mit der Familie einen schönen Tagesausflug machen möchten oder ob Sie lieber eine Weitwanderstrecke bevorzugen. Es gibt viele Möglichkeiten die Wanderschuhe auszuprobieren.                                                                                                                                                                                                                                              
  • Auch die Kapellen-Pilgerwege werden immer beliebter. Man wandert von Kapelle zu Kapelle, findet unterwegs eine Hütte, die ein Schmankerl bereithält und Erfrischungen anbietet. Die Ausgangspunkte für ausgedehnte Wanderungen sind oft mit dem Bus, der Seilbahn oder dem Sessellift zu erreichen und die meisten Almen und Hütten bieten sogar Übernachtungsmöglichkeiten an.                                                                                                                                                                                                                                                
  • Österreich hält jedes Jahr für seine Wandergäste zahlreiche Unterkünfte bereit. Sei es ein schickes 5 Sterne Hotel oder ein kleines feines Familienhotel. Viele Hütten und Almen sind auf Feriengäste eingestellt und bieten geplante Touren mit oder ohne Führung an. Und wenn Sie mal einen Tag nicht wandern wollen, genießen Sie doch einfach nur die atemberaubende Natur in Österreichs Tälern.

Teilen: