Alle Kategorien
Suche

Taekwondo - Gelbgurtprüfung richtig vorbereiten

Die Gelbgurtprüfung im Taekwondo kann die erste oder die zweite Gürtelprüfung sein, die Sie in diesem Sport machen. Dabei gilt es einiges zu beachten.

Sie steuern den gelben Gürtel an?
Sie steuern den gelben Gürtel an?
  • Im Taekwondo ist das Bestehen der Gelbgurtprüfung gleichbedeutend mit dem Erlangen des achten Kups. Das ist der erste volle Schülergrad.
  • Wenn Sie bereits den weißgelben Gurt gemacht haben, ist die Gürtelprüfung für Sie nichts Neues. Wenn Sie jedoch zum ersten Mal in dieser Situation sind, achten Sie auf die Details.
  • Kleiden Sie sich vor der Prüfung korrekt und binden Sie Ihren Gürtel richtig. Grüßen Sie, bevor Sie den Raum betreten und wenn Sie vor den Prüfer treten. Fangen Sie alle Übungen und Formen immer mit links an.

Der achte Schülergrad im Taekwondo

  • Die folgenden Bestimmungen gelten für das moderne, wettkampforientierte WTF-Taekwondo. Wenn Sie traditionelles Taekwondo machen, sind die Prüfungen etwas anders.
  • Bevor Sie die Gelbgurtprüfung ablegen, sprechen Sie mit Ihrem Trainer, was genau in der Prüfung verlangt werden wird. Die Bestimmungen der WTF sind nicht so eng gefasst, dass Sie darin detailliert Formenläufe und Kampfübungen finden, die exakt so gefordert werden.
  • Sie zeigen in der Gelbgurtprüfung gewöhnlich einige Techniken, wie beispielsweise die Formenläufe, in der Gruppe. Andere Techniken werden mit ein oder zwei Mitschülern gezeigt.
  • In der Gelbgurtprüfung kann grundsätzlich auch das Wissen für die Prüfung zum neunten Kup abgefragt werden. Außerdem sollten Sie die gelernten Schritte können, die Sie mit oder ohne Partner vorführen. Bei der Prüfung werden außerdem Pratzenübungen, Selbstverteidigung und Ausweichübungen und Angriffe über lange und mittlere Distanz verlangt. Als Partnerübung müssen Sie mit einem Ein-Schritt-Kampf oder Freikampf rechnen.
  • Die konkreten Inhalte können variieren und sollten sich aus dem ergeben, was im Training erarbeitet wurde. Da Sie normalerweise mit Schülern aus Ihrer Gruppe geprüft werden, werden Sie keinen Angriff abwehren müssen, der Ihnen ganz unbekannt ist.
  • Theorie gehört ebenfalls zur Gelbgurtprüfung. Hier geht es vor allem darum, die gelernten deutschen und koreanischen Fachbegriffe wiedergeben zu können. Außerdem sollten Sie einige philosophische Grundlagen und die Bedeutung des Notwehrbegriffs für das Taekwondo und die Selbstverteidigung kennen. Wichtig ist, dass die Notwehr grundsätzlich der Angriffssituation angemessen sein muss.
Teilen: