Alle Kategorien
Suche

Tachymeter - so nutzen Sie die Skala an der Uhr

Viele Uhren haben eine Tachymeterskala. Diese wird nur selten genutzt, einfach weil kaum jemand weiß, wozu diese gedacht ist. So nutzen Sie diese Skala an Ihrer Uhr.

Uhr mit Tachymeterskala
Uhr mit Tachymeterskala © Hans-Peter_Häge / Pixelio

Das ist eine Tachymeterskala

  • Diese Skala können Sie nur an Uhren finden, die eine Zifferblatt mit Zeigern und einem Sekundenzieger haben. Ein Tachymeter macht nur Sinn, wenn zumindest ein Sekundenzeiger über ein rundes Zifferblatt kreist.
  • Die Skala befindet sich entweder am Rand des Zifferblatts oder auf der Lünette der Uhr. Dort sehen Sie Zahlen.
  • Diese Zahlen geben den Teil einer Stunde an, der verstrichen ist, seit der Sekundenzeiger die 12 passiert hat. Da die Stunde 3600 Sekunden hat, ist nach 1 s also 1/3600 Stunden vergangen. Bei 30 s steht also 120, da 120/3600 Stunden verstrichen sind.
  • Die meisten Skalen sind so ausgelegt, dass mindestens 15 s, höchstens aber 75 s lang gemessen werden. In dem Fall steht dann bei 3 Uhr (15 s) eine 240, 4 Uhr (20 S) 180 und so weiter. Bei 9 Uhr (45 s) steht dann 80 und bei 12 (60 s) eine 60. Bei 1 Uhr wird nicht der Bezug zur letzten Passage der 12 hergestellt, sondern zu vorletzten (65 s statt 5 s) die Zahl, die bei 1 Uhr steht, ist also 55, bei 2 Uhr (70 s statt 10 s) finden Sie die Zahl 51 und bei 9 Uhr bei manchen Uhren auch die Angabe 48, statt 240.

Nutzen dieser Skala

Die Tachymeterskala wird dazu genutzt, um Geschwindigkeiten abzuschätzen.

  • Durchfahren Sie die Strecke von 1000 m = 1 km. Stoppen Sie die Zeit, die Sie dafür benötigen.
  • Lesen Sie auf der Skala ab, welche reziproke Stundenzahl dazugehört. Diese ist identisch mit der gefahrenen Geschwindigkeit. Halten Sie sich ein Beispiel vor Augen: Sie fahren 1 km in 30 s, dann gilt 1 km * 120 [1/h] = 120 km/s.
  • Angenommen Sie fahren sehr langsam, dann brauchen Sie für einen km zum Beispiel 100 s. In diesem Bereich nützt Ihnen die Skala zunächst nichts. Aber Sie können die Rechnung für 1/2 km durchführen, den durchfahren Sie in 50 s. Dann ist die Rechnung 0,5 km * 72 1/h = 36 km/h.

Für die Nutzung des Tachymeters ist es hilfreich, dass die Leitpfosten an den Straßen immer genau 50 m auseinander sind. 500 m sind also 10 Pfosten und 1 km sind 20 Pfosten.

Teilen: