Alle Kategorien
Suche

Tachoscheiben richtig verwenden - so geht's

Tachoscheiben dienen der Aufzeichnung der Aktivitäten eines Kraftfahrers und müssen sorgsam behandelt und aufbewahrt werden. Sie sollten darauf achten, diese korrekt zu verwenden, denn eine falsche Nutzung kann teuer werden.

Darauf müssen Sie bei Tachoscheiben achten.
Darauf müssen Sie bei Tachoscheiben achten.

Was Sie benötigen:

  • Fahrzeug mit Tachograph
  • Schreibstift

So werden Tachoscheiben richtig eingesetzt

Das Unternehmen, für das Sie fahren, muss Ihnen die Tachoscheiben zur Verfügung stellen.

  1. Kontrollieren Sie, ob die Tachoscheibe für den Tachografen im Kraftfahrzeug zugelassen ist. Die ECE-Nummer am Typenschild muss mit einer der ECE-Nummern übereinstimmen, die auf der Diagrammscheibe aufgedruckt sind.
  2. Füllen Sie die Vorderseite korrekt aus. Setzen Sie Ihren Vor- und Zunamen ein, verwenden Sie keine Abkürzungen. Ferner müssen Sie den Abfahrtsort, das Abfahrtsdatum, das amtliche Kennzeichen des Fahrzeuges und den Kilometerstand eintragen.
  3. Stellen Sie dann den Wahlschalter für die Zeitgruppe ein, also Lenkzeit, wenn Sie sofort losfahren bzw.  Arbeitszeit, wenn Sie zum Beispiel laden, oder Anwesenheits- bzw. Ruhezeit ein.
  4. Öffnen Sie den Tachografen mit dem Schlüssel. Legen Sie die Scheibe entsprechend der Aussparung ein. Achten Sie darauf, dass die korrekte Uhrzeit, also Vormittag oder Nachmittag entsprechend der Tachoart oben bzw. vorne zu sehen ist.
  5. Schließen Sie den Tachografen, stellen Sie während des Tages den Wahlschalter immer auf die entsprechende Position, also Fahren, Ruhe, Anwesenheit oder Arbeit.
  6. Entnehmen Sie die Tachoscheibe entweder zum Ende der Schicht oder nach 24 Stunden. Wenn Sie die Fahrt beendet haben, tragen den Zielort ein, auch wenn dieser dem Abfahrtsort entspricht. Ferner müssen Sie nun das Datum eintragen und den aktuellen Kilometerstand. Rechnen Sie die gefahrenen Kilometer aus.
  7. Heben Sie die Tachoscheiben gut auf, Sie müssen diese 28 Tage mit sich führen. Wenn Sie freie Tage haben, müssen Sie eine Bescheinigung über diese Tage dabei haben.

Was Sie sonst noch bei Diagrammscheiben beachten müssen

  • Die Tachoscheibe ist ein personenbezogenes Dokument, Sie gehört zu Ihren Papieren, nicht zu denen des Fahrzeugs. Aus diesem Grund müssen Sie alle Tachoscheiben mitführen, die Aufschluss über Ihre Fahrten geben, unabhängig davon, mit welchem Fahrzeug Sie gefahren sind.
  • Wenn Sie innerhalb von 24 Sunden das Fahrzeug wechseln, können Sie die Tachoscheibe weiternutzen, sofern diese für die anderen Fahrzeuge ebenfalls zugelassen ist. Sie können bis zu 4 Fahrzeuge mit einer Tachoscheibe fahren. Die entsprechenden Daten über die weiteren Fahrzeuge müssen Sie auf der Rückseite vermerken.
  • Sollte es während der Fahrt zu einem Defekt am Tachografen kommen, können Sie die Fahrt noch beenden. Sie müssen in dem Fall die Lenk- und die Ruhezeiten auf der Rückseite der Tachoscheibe von Hand eintragen.
Teilen: