Alle Kategorien
Suche

Tabakfreier Schnupftabak - so schnupfen Sie ohne Nikotin

Tabakfreier Schnupftabak kann als Alternative zu Zigaretten konsumiert werden. Damit enthalten Sie sich dem ungesunden Nikotin und belästigen auch niemanden durch den blauen Dunst. Wie schnupfen Sie richtig?

Schnupftabak kann ein Niesen auslösen.
Schnupftabak kann ein Niesen auslösen.

Grundsätzliches zum Schnupftabak in tabakfreier Variante

  • Normaler Schnupftabak enthält ebenso Nikotin wie die beliebten Glimmstängel. Deshalb macht er auch abhängig. Darüber hinaus können andere gesundheitliche Beeinträchtigungen nicht ausgeschlossen werden. Deshalb ist tabakfreier Schnupftabak eine gute Sache.
  • In dieser gesunden Variante sind neben Traubenzucker auch unterschiedlichen Aromen enthalten. Aufgrund dieser Zutaten können Sie recht vergnüglich dem Schnupfen des weißen Pulvers nachgehen, ohne auch die unerwünschten und schädlichen Wirkungen in Kauf nehmen zu müssen. 
  • Der Bockauer Schnupftabak ist wiederum eine andere nikotinfreie Variante. Hier besteht die Grundlage des Pulvers nämlich aus Bohnenmehl. Dieses wird in einer Bockauer Apotheke fein gemahlen und dann gesiebt. Danach werden ätherische Öle hinzugefügt. Damit erhält dieser tabakfreie Schnupftabak eine besondere Note.
  • Viele verschiedene Arten von nikotinfreiem Schnupfpulver können Sie auch im Internet bestellen. Ein Anbieter mit großem Sortiment ist snuff-and-more.

So gehen Sie beim Schnupfen vor

  1. Bei dem Ritual des Schnupfens verwenden Sie immer Schnupfpulver oder Schnupftabak. Der Vorgang ist auch immer derselbe, egal ob in der nikotinhaltigen oder tabakfreien Variante. Sie schichten das entsprechende Schnupfpulver auf Ihrem Handrücken Ihrer geballten linken Faust auf, und zwar in jeweils zwei kleinen Häufchen. Dabei sollten der Daumen und der kleine Finger abgespreizt gehalten werden.
  2. Wenn Sie den Schnupfvorgang so gut vorbereitet haben, dann können Sie Ihr tabakfreies Pulver bedenkenlos mit Ihrer Nase einziehen. Alternativ gelingt dies aber auch ohne Probleme ganz einfach von Ihrer Fingerkuppe aus. 
  3. Halten Sie dabei immer ein Taschentuch parat. Denn falls der Niesreiz zu groß wird und Sie stark niesen müssen, könnte es sehr unangenehm werden, wenn Sie austretendes Nasensekret dann nicht sofort mit dem Taschentuch entfernen können. 

Tabakfreier Schnupftabak gilt im Allgemeinen als unbedenkliche Sache.

Teilen: