Alle Kategorien
Suche

Tabak anbauen - so gelingt der Hobbyanbau

In Ihrem Hausgarten können Sie viele verschiedene Pflanzen anbauen. So auch beispielsweise als Hobby die Tabakpflanze. Sie sollten jedoch einige grundlegende Hinweise beachten, wenn Sie Tabak in Ihrem Garten anbauen möchten.

Tabak kann im Garten angebaut werden.
Tabak kann im Garten angebaut werden.

Was Sie benötigen:

  • Tabaksamen
  • Anzuchterde
  • Anzuchtgefäße, 7 cm hoch
  • Blumentöpfe, 20-40 cm Durchmesser
  • Tabakdünger
  • pH-Teststäbchen
  • Humus

Beachten Sie folgende Hinweise beim Pflanzen von Tabak

In dieser Anleitung finden Sie Hinweise, wie Sie als Hobbygärtner in Ihrem Garten privat Tabak anbauen können.

  • Bevor Sie Tabak in Ihrem Garten anbauen können, sollten Sie sich vergewissern, dass Ihr Boden auch dafür geeignet ist. Tabak gedeiht am besten in einem neutralen Boden, der warm und trocken ist. Zum Beispiel wächst Tabak auf sandigen oder Humusböden besser als auf einem Lehmboden. Daher sollten Sie vorher den pH-Wert Ihres Bodens überprüfen.
  • Der Boden sollte ebenfalls über hohe Kali-, Kalk- und Stickstoffanteile verfügen, da die Tabakpflanze diese Stoffe zum Wachsen braucht. Sie können diese Nährstoffe aber auch über einen speziellen Tabakdünger hinzufügen.
  • Wenn Sie einen sauren Lehmboden haben und Sie dennoch Tabak anbauen möchten, dann kann Ihnen dies dennoch gelingen, wenn Sie Ihren Boden mit Kalk neutralisieren.
  • Als klimatische Voraussetzungen benötigt der Tabak viel Wärme und viel Feuchtigkeit. Nachts sollte das Klima mild und warm sein, wenn Sie Tabak anbauen möchten. Darüber hinaus sollten Sie Ihren Tabak an einer windgeschützten Stelle anbauen oder durch das Pflanzen von Sonnenblumen oder Bohnen für einen entsprechenden Schutz sorgen. Tabak ist ebenfalls sehr frostempfindlich.
  • Prinzipiell müssen Sie keine große Rücksicht darauf nehmen, was Sie vorher in dem Boden, in dem Sie den Tabak anbauen möchten, angebaut haben. Allerdings sind besonders Böden geeignet, in denen vorher Mais, Getreide, Hackfrüchte oder Stoppelrüben angebaut wurden. Wenn Sie Tabak in einem Boden anbauen möchten, in dem Sie vorher Kartoffeln gezogen haben, dann sollten Sie einen Tabakdünger verwenden, da Kartoffeln dem Boden den Kali-Anteil entziehen.
  • Weniger geeignet sind Böden, in denen Sie vorher Luzerne, Hülsenfrüchte oder Rotklee angepflanzt haben, sowie Böden die gerade umgegraben worden sind. Denn diese Pflanzen reichern das Chlor im Boden an, was nicht gut für den Tabak ist.

So können Sie die Nicotiana selber anbauen

  1. Bevor Sie den Tabak im Garten aussäen können, müssen Sie die Pflanze vorkeimen lassen. Dazu nehmen Sie ein ca. sieben zentimeter hohes Gefäß, dass über Löcher an der Unterseite verfügt und füllen Sie dies mit Anzuchterde auf. Drücken Sie die Anzuchterde an der Oberfläche leicht an.
  2. Stellen Sie das Gefäß in eine kleine Wanne. Füllen Sie die Wanne mit Wasser. Die Anzuchterde nimmt das Wasser gleichmäßig über die Löcher im Boden auf.
  3. Nun nehmen Sie die Tabaksamen und säen Sie diese aus. Achten Sie darauf, dass die Tabaksamen nicht zu dicht beieinander liegen. Um dies zu vermeiden, nehmen Sie ein Stück Papier und falten Sie es. Legen Sie die Samen an die Pfalz und stoßen Sie ganz leicht gegen das Papier. Auf diese Weise fallen die Samen auf die Anzuchterde.
  4. Da Tabak zu den Lichtkeimern gehört, werden die Samen nicht in die Erde gesteckt. Falls die Erde zu trocken wird, gießen Sie ein wenig nach. Das Keimen des Tabaks dauert ungefähr sechs bis acht Tage.
  5. Wenn die Tabakpflanzen eine Größe von einem bis zwei Zentimetern haben, dann sollten Sie die Pflanzen umbetten. Dazu verwenden Sie am besten ein größeres Gefäß, mit einem Durchmesser zwischen 20 und 40 Zentimetern. Geben Sie der Anzuchterde diesmal am besten ein wenig Humus mit zu.
  6. Bei einer Größe von 10 Zentimetern können Sie den Tabak dann in Ihrem Garten anbauen. Achten Sie jedoch darauf, dass Sie einen Abstand von 40 Zentimetern zwischen den einzelnen Tabakpflanzen einhalten. Der geeignete Zeitpunkt für das Anbauen im Garten ist Juni. Junge Pflanzen müssen gut vor Schnecken geschützt werden.

Nun müssen Sie den Tabak nur noch regelmäßig gießen, um ihn erfolgreich in Ihrem Garten anbauen zu können.

Teilen: