Als Kunde von T-Online haben Sie natürlich über den Direktzugang von T-Online die Möglichkeit, auch das E-Mail-Center zu nutzen. Dort können Sie Ihre E-Mails direkt abrufen, verwalten und verschicken. Auch das Adressbuch können Sie von dort aus nutzen. Nun gibt es neben dem Direktzugang auch die Möglichkeit, externe E-Mail-Porgramme zu nutzen. Das kann beispielsweise Outlook von Microsoft Office sein oder Windows Mail als Nachfolger von Outlook Express.

Bild 1

Sie können die Mails von T-Online intern oder auch extern verwalten

  • Es gibt keine schwerwiegenden Vor- oder Nachteile beim Verwenden eines externen E-Mail-Programmes oder dem Direktzugang über das E-Mail-Center von T-Online. Es ist eher reine Gewohnheits- oder Ansichtssache eines jeden einzelnen. Und wichtig ist natürlich, womit Sie am besten klarkommen.
  • Es gibt nur einen vielleicht wichtigen Vorteil, den zum Beispiel Outlook oder Windows Mail haben. Sie können Ihre Mails abrufen und diese werden dann auf Ihrem Rechner gespeichert. Dadurch haben Sie immer alles auf Ihrem PC und können die E-Mails hier auch verwalten und neue verfassen, ohne online sein zu müssen.
  • Das bedeutet außerdem, dass Sie schon abgerufene E-Mails auch lesen und neue verfassen, können, wenn es einmal eine Störung im Netz gibt und Sie nicht direkt über T-Online auf das E-Mail-Center zugreifen können.
  • Wenn Sie auf ein externes Programm umsteigen wollen, brauchen Sie natürlich auch Ihre Kontakte. Sie können das Adressbuch von den T-Online-Seiten exportieren und danach in das neue Programm importieren.
Bild 4

So exportieren Sie das Adressbuch

  1. Gehen Sie auf die Seite Ihres E-Mail-Centers und loggen Sie sich mit Ihrer E-Mail-Adresse und dem Passwort ein. Sie befinden sich dann auf der Startseite und sehen Ihre eingegangenen E-Mails.
  2. Oben in dem anthrazitfarbigen Streifen sehen Sie neben "Startseite" und "Posteingang" das "Adressbuch". Klicken Sie dieses an und Sie sehen danach Ihre ganzen Kontakte. Darüber sehen Sie einen Button mit "Import/Export".
  3. Klicken Sie zuerst diesen an und gehen Sie dann auf "Kontakte exportieren". Wählen Sie jetzt das Format aus, mit dem Sie das Adressbuch abspeichern wollen. Sie haben die Wahl zwischen einer csv-Datei und der vCard. Meistens und zum Beispiel auch für Outlook benutzen Sie die csv-Datei.
  4. Als Nächstes klicken Sie auf "Export starten" und Sie werden nun gefragt, ob Sie die Datei "Deutsche Telekom Adressbuch.csv" öffnen oder speichern wollen. Klicken Sie auf "Speichern" und wählen Sie einen Ort auf Ihrer Festplatte aus.

So exportieren Sie Ihr Adressbuch von T-Online und speichern es auf Ihrem PC oder auch auf einem Stick. Später können Sie die Datei in ein externes E-Mail-Programm, auch auf einem anderen Rechner, importieren und haben alle Ihre Kontakte auch dort zur Verfügung.

Bild 1/3

Bild 2/3

Bild 3/3