Alle Kategorien
Suche

System-Check, um einen Virus zu entfernen - so gelingt's beim Mac

System-Check, um einen Virus zu entfernen - so gelingt's beim Mac1:42
Video von Bruno Franke1:42

Zu früheren Zeiten galt das Mac-Betriebssystem als virensicher. Doch mittlerweile bleibt Ihr Mac leider nicht davon verschont. Deshalb müssen Sie ihn nach einiger Zeit einem System-Check unterziehen. Glücklicherweise sind die gängigsten Anwendungen auch für die Apple-Plattform erschaffen worden, sodass Sie einen Virus gegebenfalls entfernen können.

Machen Sie einen System-Check auf Ihrem Mac

Um einen System-Check sicher durchführen zu können, benötigen Sie ein Antivirenprogramm. Dieses geht systematisch alle Dateien durch. Dabei können Sie nach jedem Fund die schadhaften Dateien entfernen. 

  1. Starten Sie Ihr Antivirenprogramm und geben Sie eine Systemprüfung als durchzuführende Option an. Hierbei sollten Sie die gängigen Laufwerke in den Testlauf einbinden.
  2. Als Nächstes sucht die Prozedur alle existierenden Dateien nach einem Befall. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen. Zudem sollten Sie sich stets an ein Upgrade Ihrer Virenbibliothek erinnern.
  3. Bei einem Fund können Sie die Daten nun sofort löschen oder in eine Quarantäne verschieben.

Entfernen Sie den Virus

Für einen Virus gibt es beim Mac nicht so viele Ansatzstellen. Vor allem der FlashBack-Trojaner und der DNS Changer Virus verbreiten sich auf dem Mac-System wie ein Lauffeuer. Aber speziell dafür wurden Testprogramme entwickelt. So können diese Viren erkennen und von Ihrem Rechner entfernen.

  1. Laden Sie sich die entsprechende Software aus dem Internet herunter und testen Ihren Rechner damit auf den Virusbefall. Sie erhalten eine Lokalisierung des Virus, müssen ihn dann aber noch manuell entfernen.
  2. Oder Sie nutzen das Kaspersky Flashfake Removal Tool. Auch dieses können Sie aus dem Internet herunterladen. Dann werden Ihre schadhaften Dateien gleich automatisch entfernt.
  3. Ihre optimale Lösung ist allerdings die Softwareaktualisierung für Ihren Mac. Durch das Handeln von Apple ist nun Ihr JavaScript-Sicherheitsrisiko gebannt.
  4. Ob Sie einen DNS Changer Virus auf Ihrem Mac haben, prüfen Sie ebenfalls im Internet. Nun sehen Sie, ob Sie ein grünes oder ein rotes Banner erhalten. Das rote fordert Sie zum Handeln auf.
  5. Für den Mac gibt es außerdem das DNSChanger Removal Tool zum kostenlosen Download. Hiermit sind Sie Ihre Sorgen schnell wieder los. Nach der Reinigung wiederholen Sie einfach den vorangegangenen Test.

Jetzt sollte Ihr Mac vor einem Virenschaden geschützt sein. Wenn Sie regelmäßig einen System-Check vollziehen, dann kann der nächste Befall vor seiner Wirkung erkannt werden, denn so beseitigen Sie die schadhaften Dateien, bevor Sie richtig Ärger anrichten können.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos