Alle Kategorien
Suche

Synkope in der Musik richtig spielen

Sie möchten eine Synkope spielen und wissen nicht wirklich, wozu die da ist und wie sie klingen soll? In der Musik ist die Synkope eine Akzentversetzung auf dem Rhythmus.

Eine Synkope setzt einen überraschenden Akzent.
Eine Synkope setzt einen überraschenden Akzent.

In der Musik ist normalerweise durch den Rhythmus definiert, welche Schläge betont und welche unbetont gespielt werden. Eine Synkope bewirkt eine Verschiebung dieses Betonungsmusters, ohne dass dabei der Rhythmus an sich geändert wird.

So spielen Sie eine Synkope

  • Es gibt in der Musik zwei Möglichkeiten, Synkopen zu notieren. Mit Akzenten oder anderen Betonungszeichen können einzelne Noten als betont markiert werden. Um sie zu spielen, müssen Sie üben, einzelne Noten bewusst zu betonen.
  • Eine geläufigere Art, eine Synkope zu notieren, ist das Anbinden eines Notenwertes an die vorangehende Note, wodurch der folgende Ton automatisch betont wird.
  • Wenn Sie beispielsweise einen 4/4-Takt auf dem ersten und dritten Takt betont spielen, kann eine Synkope so aussehen, dass an einer Stelle im Stück die Note auf den ersten Takt an die vorangehende Note aus dem vorherigen Takt gebunden wird. Das bedeutet, dass sie nicht neu angespielt wird, sondern der Ton einfach über die Dauer ihres Notenwertes angehalten wird.
  • Sie zählen also 1, 2, 3, 4, (1), 2, 3, 4.  Die in Klammern gesetzte 1 bedeutet, dass Sie hier zwar den Takt weiterzählen, die 1 aber nur aushalten.
  • Der 6/8-Takt ist in der Klassik recht gebräuchlich, in der populären Musik jedoch eher …

  • Dadurch wird im folgenden Takt die 2 betont, die normalerweise in Ihrem Rhythmus unbetont war. Der Zweck einer Synkope besteht in der Musik darin, den verwendeten Rhythmus zu durchbrechen und so rhythmische Spannung zu erzeugen.
  • Wenn Sie Schwierigkeiten damit haben, Synkopen richtig zu spielen, drosseln Sie das Tempo. Zählen Sie den Takt durch und verwenden Sie bei Bedarf ein Taktell. Zählen Sie aus, auf welchem Schlag der Ton nach der Synkope beginnt. Wenn Sie ihn nicht treffen, spielen Sie noch langsamer.
  • Dann steigern Sie das Tempo langsam, bis Sie die Synkope auch bei normaler Geschwindigkeit spielen können.
Teilen: