Alle Kategorien
Suche

Swag-Style - so kleiden Sie sich entsprechend

"Swag" ist ein Wort, das außerhalb der Jugendsprache ziemlich unbekannt ist. Es beschreibt eine bestimmte Art von lässigem Auftreten, die nicht nur durch innere Ausstrahlung, sondern auch durch einen besonderen Kleidungsstil wirkt. Was ist dieser "Swag-Style" und wie können Sie sich ihm entsprechend kleiden?

Die Cap gehört zum Swag-Style dazu.
Die Cap gehört zum Swag-Style dazu.

So können Sie sich als Mann swag-gerecht kleiden

  • Wenn Sie sich swagmäßig stylen wollen, sollten Sie besonders viel Gewicht auf das passende Oberteil legen. Hier bietet sich ein locker sitzender Kapuzenpullover mit auffälligem Logo an. Alternativ können Sie aber auch ein übergroßes Basketball-Triktot oder eine College-Jacke anziehen
  • Bei der Hosenwahl haben Sie gewisse Freiheiten. Zwar werden allgemein Baggy Pants mit Hip-Hop-affinem Stil assoziiert, doch finden im Swag-Style auch Jeans Verwendung. Diese können übrigens auch farbig sein. Wichtig ist, dass Sie zu den Jeans Sneakers tragen, denn jene sind die Swag-Schuhe der Wahl.
  • Der Stil lebt vor allem durch seine Accessoires. Das Erkennungsmerkmal schlechthin ist dabei die Baseball-Cappie, die inzwischen auch unter dem Namen Snapback kursiert. Diese kann gerne bunt und mit markanter Aufschrift versehen sein. Aber auch Ketten, Anhänger und gelegentlich Nerd-Brillen gehören zum Dresscode dazu.

So äußert sich der Style an Frauen

Generell unterscheidet sich der Swag-Style bei Männern und Frauen nicht sonderlich stark voneinander. Dennoch gibt es beim weiblichen Geschlecht einige Mode-Elemente, die den Stil von seinem männlichen Pendant unterscheiden.

  • Die modischen Accessoires sind bei Männern und Frauen mehr oder minder identisch. Als Frau haben Sie allerdings, was Ihre Frisur und Ihr Make-up angeht, bestimmte Swag-Regeln zu beachten. So werden die Haare in der Regel offen getragen. Denkbar ist auch noch ein einfach zusammengefasster Zopf. Auf aufwendigere Frisuren sollten Sie aber verzichten. Was das Make-up angeht, so darf dieses durchaus expressiv aufgetragen werden.
  • Während die Bekleidung des Oberkörpers auch bei Frauen durchaus locker sitzen kann, ist das bei den Hosen nicht der Fall. Hier sind ultrakurze, knalleng anliegende abgeschnittene Jeans-Hot-Pants die Waffe der Wahl. Diese können bei Bedarf auch durch Leggins ersetzt werden. Vor allem gemusterte Modelle sind hier angebracht.
Teilen: