Alle Kategorien
Suche

Sugar-Wachs selber machen

Die Möglichkeit, sich mit Sugar-Wachs, selber die unerwünschten Körperhaare zu entfernen, und auch die dazu notwendige Masse selber machen zu können, stellt für viele eine besondere Erfahrung dar. Ob es sich hierbei um die für Sie ideale Form der Enthaarung handelt, werden Sie nach Ihren individuellen Erfahrungen entscheiden müssen.

Sugaring: eine Variante der dauerhaften Haarentfernung.
Sugaring: eine Variante der dauerhaften Haarentfernung.

Was Sie benötigen:

  • Wasser
  • Zitronensaft
  • Zucker
  • Tasse
  • Kochtopf
  • Löffel

Sugar-Wachs - mit Zucker dem "Wildwuchs" Herr werden

  • Es gibt zahlreiche Methoden, sich lästiger Körperbehaarung zu entledigen. Die wohl am einfachsten zu bewerkstelligende Rasur führt bei vielen an besonders empfindlichen Stellen zu Pickeln oder sonstigen Hautirritationen. Außerdem werden hierbei die zu entfernenden "Auswüchse" lediglich an der Stelle abgeschnitten, wo Sie an das Tageslicht treten, kurz oberhalb der Haut - was zur Folge hat, dass Sie die Haare zwar entfernen, die gewünschte glatte Haut jedoch nur sehr kurze Zeit vorhält.
  • Da es nicht allzu lange dauern wird, bis die unerwünschten Haare sich wieder daran begeben werden, über die Hautoberfläche herauszuragen und bereits nach zwei bis drei Tagen wieder deutlich zu fühlen sind, machen selbst zartbesaitete Personen hier auch vor brachialen aber effektiveren Arten der Haarentfernung Gebrauch.
  • Was dem einen sein Heißwachs ist, ist dem experimentierfreudigen die modernere Methode der Haarentfernung mittels selber hergestelltem Sugar-Wachs - einer Paste, die sich in jeder Küche jederzeit frisch herstellen lässt und aus einem Material entsteht, welches sich in jedem Vorratsschrank befinden dürfte, Zucker.
  • So schnell es sich auch herstellen lässt, genauso schnell muss es auch zur Anwendung kommen. Wobei Sie aufgrund der extremen Hitze, die dieses besondere Karamell speichert, besondere Vorsicht walten lassen sollten, um sich keine Verbrennungen zuzuziehen.

So machen Sie Ihre Enthaarungspaste selber

  1. Geben Sie eine halbe Tasse Wasser in einem Kochtopf und bringen Sie die Flüssigkeit zum Kochen.
  2. Fügen Sie beim Erreichen der benötigten Temperatur dieselbe Menge an Zitronensaft hinzu.
  3. Als letzte Zutat kommt noch der nötige Zucker hinzu. Rühren Sie jetzt die Menge, die in 4 Tassen Platz findet, in das kochende Gemisch und lassen Sie diese Mischung nun 10 Minuten köcheln.
  4. Achten Sie darauf, dass Sie die Masse, sobald sie eine bräunliche Färbung annimmt, auf Backpapier verteilen müssen, um sie dort abkühlen zu lassen.

Danach können Sie das selber hergestellte Sugar-Wachs so anwenden, wie Sie es bereits von ähnlichen Mitteln dieser Art gewohnt sind: also auf die betreffenden Hautpartien aufstreichen, antrocknen lassen und mit zusammengebissenen Zähnen mit einem Ruck wieder abreißen. Für diese Prozedur sollten die zu entfernenden Haare bereits eine Länge von wenigstens 2 mm aufweisen. Schließlich bedarf es einer gewissen Haarlänge, um einen ausreichenden Klebeeffekt zu erzielen.

Teilen: