Übermäßiger Verzehr von Süßstoff kann abführend wirken, bei manchen Menschen sogar Durchfall verursachen. Das liegt an der Kombination von z. B. Saccharin oder Aspartam - den häufig verwendeten Süßstoffen - mit sogenannten Zuckeraustauschstoffen, zu denen beispielsweise Fruchtzucker gehört. Bei größeren Mengen kann der Darm den Stoff unter Umständen nicht mehr aufnehmen, er verbleibt dort, bindet Wasser und verflüssigt so den Stuhl.

Alternativer Süßstoff, der keinen Durchfall verursacht

Eine empfehlenswerte Alternative zu den handelsüblichen Süßstoffen ist die Steviapflanze. Sie hat eine wesentlich höhere Süßkraft als eine vergleichbare Menge an Zucker und wird in verschiedenen Darreichungsformen angeboten:

  • Stevia flüssig: Stevia flüssig ist ein Süßungsextrakt, der aus frischen Steviablättern gewonnen wird. Sie können ihn hochkonzentriert oder weniger konzentriert kaufen. Durch seine Konsistenz ist er universell einsetzbar.
  • Steviablätter getrocknet: Getrocknete Steviablätter eignen sich sehr gut zum Süßen von Tee. Geben Sie einfach die getrockneten Blätter zu den Teeblättern dazu und brühen Sie alles zusammen auf.
  • Frische Steviablätter: Steviablätter, die Sie frisch ernten, eignen sich sehr gut zur Verzierung von Cocktails oder Desserts. Oder geben Sie ein paar Blätter mit in den Salat. Sie erhalten eine ganz besondere Note, die auch Kinder gerne mögen.

Stevia ist in vielen Ländern - außer in der EU - bereits als Lebensmittel zugelassen. Hierzulande müssen Sie aber trotzdem nicht auf den alternativen Süßstoff verzichten. Gerade empfindliche Menschen, die zu Durchfall neigen, können über das Internet ganz legal Steviaprodukte erwerben. Der Süßstoff ist nur nicht als Lebensmittel deklariert.

Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.