Alle Kategorien
Suche

Süßkraut - ein Rezept

Süßkraut - ein Rezept2:31
Video von Heike Funke2:31

Süßkraut ist ein kleiner Busch, der ursprünglich aus Südamerika stammt. Die Blätter dieser Pflanze, die auch unter dem Namen Honigkraut oder Stevia (nach ihrem lateinischen Gattungsnamen: Stevia rebaudiana) bekannt ist, sind sehr süß. Stevia wurde in Südamerika schon immer als Süßmittel und zu medizinischen Zwecken verwendet. Es wird als Pulver oder als Kraut verwendet.

Zutaten:

  • Süßkraut
  • Tee
  • 200 ml Wasser
  • Glasflasche
  • Flasche mit Bügelverschluss

Verwendung von Süßkraut

  • Sie können Süßkraut überall dort einsetzen, wo Sie normalerweise Zucker oder Zuckerersatzstoffe einsetzen würden. Stevia hat im Gegensatz zu Zucker oder Honig keine Kalorien, verfügt aber auch über keine konservierende Wirkung und kann deshalb zum Beispiel beim Einkochen von Marmelade nur für die Süße verwendet werden.
  • Um die Marmelade haltbar zu machen, benötigen Sie ein zusätzliches Konservierungsmittel.
  • Auch in Rezepten, wo Zucker für die Konsistenz der Speise zuständig ist, wie zum Beispiel bei Baisers oder Karamell, lässt sich Zucker nicht durch Stevia ersetzen. Um Süßkraut bei Desserts als Zuckerersatz einsetzen zu können, stellen Sie am besten einen Auszug aus den Blättern her, den Sie dann ähnlich verwenden können wie flüssigen Süßstoff.

Auszug aus Süßkraut - Ingredienzien

  • 200 ml Wasser
  • 1 Tasse frische Steviablätter oder ca. 1/3 Tasse getrocknete Blätter.

Zubereitung des Süßkrauts

  1. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und fügen Sie die Blätter hinzu.
  2. Lassen Sie das Ganze ca. 2 Minuten köcheln.
  3. Anschließend geben Sie die Mischung durch ein Sieb. Füllen Sie den heißen Stevia-Saft in eine kleine, saubere Glasflasche, die Sie angewärmt haben, und verschließen Sie diese. Eine Flasche mit Bügelverschluss ist am besten geeignet.
  4. Lagern Sie das Konzentrat im Kühlschrank.

Weitere Verwendungsarten von Honigkraut

  • Experimentieren Sie ein bisschen und ersetzen Sie Zucker in Ihren Rezepten durch Stevia.
  • Am einfachsten ist es, das Kraut entweder frisch oder getrocknet Ihrer Teemischung beizufügen. Somit erhalten Sie gesüßten Tee, der keine Kalorien hat und auch keine Karies erzeugt.
  • Stevia ist auch als getrocknetes und gemahlenes Pulver erhältlich. In dieser konzentrierten Form hat es eine sehr hohe Süßkraft. Um eine Tasse Kaffee zu süßen, reicht eine winzige Messerspitze des Pulvers aus. Auch für Ihren Kuchenteig können Sie Süßkraut-Pulver sehr gut einsetzen.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos