Alle Kategorien
Suche

Süßigkeiten aus Kokos - ein einfaches Rezept ohne Backen

Süßigkeiten aus Kokos müssen nicht immer gebacken sein. Man kann ganz einfache rohe Pralinen herstellen, wenn man die Zutaten richtig verarbeitet.

Aus der getrockneten Kokosnuss lassen sich leckere Süßigkeiten herstellen.
Aus der getrockneten Kokosnuss lassen sich leckere Süßigkeiten herstellen.

Zutaten:

  • 100 g Kokosraspeln
  • 40 g Mandeln
  • 1 gehäufter TL Kakaopulver
  • 1 Prise Vanille
  • Ahornsirup
  • elektrischer Zerkleinerer

Die richtigen Zutaten für die Süßigkeiten verwenden

  • Verwenden Sie einen nicht so stark aromatischen Ahornsirup, also z. B. Grad A. Sonst schmecken die Süßigkeiten zu stark nach dem Sirup.
  • Kaufen Sie hochwertige Kokosraspeln, auf die es hier sehr ankommt. Verwenden Sie am besten Bioprodukte, die sind in der Regel nicht so strohig wie konventionelle Kokosraspeln.
  • Das Kakaopulver sollte stark entölt sein, dann gelingen die Kokospralinen besonders gut.

Die Kokospralinen zubereiten

  1. Geben Sie die Kokosraspeln und die ungeschälten Mandeln in einen elektrischen Zerkleinerer. Fügen Sie auch das Kakaopulver und eine Prise Vanille hinzu.
  2. Mixen Sie die Zutaten so lange, bis alles ganz fein ist. Je feiner Sie die Kokosraspeln und Mandeln mahlen, desto zarter sind nachher die Pralinen.
  3. Fügen Sie alles in eine ausreichend große Schüssel.
  4. Jetzt geben Sie Ahornsirup hinzu, und zwar zuerst nur eine geringe Menge, also z. B. einen Esslöffel.
  5. Rühren Sie die Zutaten zuerst mit einem Metalllöffel um. Dann kneten Sie sie mit den Fingern.
  6. Fügen Sie nach und nach so viel Ahornsirup dazu, bis Sie eine einheitliche Masse erhalten. Die Masse sollte ruhig recht weich sein, aber nicht zu flüssig, da sie sonst an Ihren Händen kleben bleibt.
  7. Daraus formen Sie mit den Händen jetzt eiförmige Gebilde. Pro Praline benötigen Sie etwa einen Esslöffel von der Kokosmasse. Es sollten etwa acht Stück dabei herauskommen.
  8. Legen Sie die Süßigkeiten auf einen Teller und stellen sie in den Kühlschrank. Dort sollten Sie sie einige Stunden, wenn nicht gar über Nacht, abkühlen lassen. Die Pralinen werden dann fest und schmecken besonders lecker direkt aus dem Kühlschrank.
Teilen: