Alle Kategorien
Suche

Süßes Brot einmal anders - Rezept für Eiscreme-Brot

Ein leckeres süßes Brot, das in Amerika schon längst bekannt und beliebt ist, ist das Eiscreme-Brot. Die Hauptzutaten für dieses besondere Brot sind ein cremiges Speiseeis sowie Mehl. Daraus zaubern Sie im Handumdrehen ein frisches Brot, das auch Frühstücksmuffel begeistern dürfte.

Die Eissorte bestimmt die Geschmacksrichtung des Eiscreme-Brotes.
Die Eissorte bestimmt die Geschmacksrichtung des Eiscreme-Brotes.

Zutaten:

  • 500 g Speiseeis (Sorte nach Wahl)
  • 190 g Mehl
  • etwas Backpulver (ca. 1/4 TL)
  • 2 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Tipps zum besseren Gelingen des süßen Brotes

Wichtig für die Zubereitung dieses Brotes ist, dass Sie ein cremiges Speiseeis verwenden. Auch Fruchtsorten sind geeignet, wenn diese durch Zugabe von Sahne oder Milch verfeinert wurden. Mit reinem Fruchteis gelingt dieses Brot nicht. Je cremiger das Eis, desto softer ist nachher das Brot. Ice Cream Bread, wie es in Amerika heißt, wird dort bevorzugt zum Frühstück, gerne aber auch am Nachmittag zu einer frischen Tasse Kaffee gegessen. Es ist unheimlich wandelbar, denn je nachdem, welche Sorte Sie verwenden, schmeckt es mal nussig, mal schokoladig oder auch herrlich nach Vanille. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Vor allem wenn Sie Kinder haben, sollten Sie sich einmal an diesem Rezept versuchen.

Fürs Eiscreme-Brot werden alle Zutaten einfach verrührt

  1. Lassen Sie das Speiseeis auf jeden Fall etwa eine halbe Stunde antauen. Nehmen Sie es also rechtzeitig aus dem Gefrierfach.
  2. Heizen Sie den Ofen auf 175 Grad Celsius vor. Geben Sie alle Zutaten in eine große Rührschüssel und verrühren Sie sie mit einem Handrührgerät, bis eine homogene, glatte Masse entstanden ist. Bitte nicht zu lang rühren, wirklich nur so viel, wie nötig.
  3. Fetten Sie eine Kastenform (ideal ist eine 26er Form) und füllen Sie den Teig hinein.
  4. Im Backofen muss der Kuchen nun auf der zweiten Schiene von unten 30 bis 45 Minuten backen. Je nach Eissorte und Ofen variiert die Backzeit. Deshalb sollten Sie nach einer halben Stunde einmal die Stäbchenprobe machen. Ist das Brot dann noch nicht gar, verlängern Sie die Backzeit. Wenn das Brot bereits ziemlich dunkel ist, decken Sie es mit etwas Alufolie ab. 
  5. Wenn das Eiscreme-Brot gar ist, holen Sie es aus dem Ofen, belassen es noch circa zehn Minuten in der Form und stürzen es dann auf ein Kuchengitter. Dort lassen Sie es dann vollständig auskühlen.

Eiscreme-Brot schmeckt am besten pur oder dünn bestrichen mit Butter oder ein wenig Marmelade. Guten Appetit!

Teilen: