Alle Kategorien
Suche

Styropor schneiden - so gelingt's

Styropor ist nicht nur ein beliebter Dämmstoff, sondern findet auch regen Gebrauch bei Heimwerkern und Bastelfreunden. Um Styropor richtig schneiden zu können, gibt es einige Hilfsmittel.

Um Styropor schneiden zu können gibt es einige Hilfsmittel.
Um Styropor schneiden zu können gibt es einige Hilfsmittel.

Was Sie benötigen:

  • Teppichmesser
  • scharfes Messer
  • Fachhandel
  • Internet
  • Styroporschneider
  • Thermosäge
  • Styropor-Handschneidegerät

Styropor ist der beliebteste Dämmstoff überhaupt. Er ist wichtig für die Wärmedämmung und weist Wasser und Feuchtigkeit ab. Doch auch Bastelfreunde gebrauchen Styropor sehr oft, egal ob zur Weihnachtszeit oder zu Ostern. Oft wird es auch für den Modellbau gebraucht. Damit Sie Ihr Styropor ordentlich und sauber schneiden können, gibt es einige Geräte, die Ihnen dabei helfen können.

So können Sie Styropor schneiden

  • Soll es mal schnell gehen, können Sie zum Styropor schneiden ein Teppichmesser oder Cutter benutzen. Hier sollte allerdings sehr genau gearbeitet werden und die Schnittstellen sollten eingezeichnet werden, damit es auch ordentlich wird.
  • Mit einem scharfem Messer können Sie natürlich auch Styropor schneiden. Um aber genauer und sauberer zu Arbeiten, sollten Sie sich lieber für ein anderes Gerät entscheiden.
  • Im Fachhandel oder auch über das Internet können Sie spezielle Styroporschneider kaufen. Diese gibt es als Tisch- oder Standgerät. Ein glühender Draht hilft Ihnen das Material ganz genau zu schneiden. Besonders wenn Sie Winkel schneiden müssen, ist dieses Gerät optimal.
  • Eine Thermosäge kann Ihnen beim Schneiden auch behilflich sein. Hier wird das Styropor praktisch geschmolzen und kann dann weiterverarbeitet werden. Da dieses Gerät sehr handlich ist, eignet es sich sehr gut zum Basteln oder zum schneiden kleinerer Styroporteile.

Wie Sie spezielle Schneidegeräte erstehen können

  • Spezielle Styroporschneider finden Sie sowohl im Baumarkt als auch im Discounter. Wenn diese z.B. Handwerkerwochen haben, können Sie auch dort günstige Schneider kaufen.
  • Egal ob Fachhandel oder Internet, es lohnt sich immer Preise zu vergleichen. Wenn Sie einen Styroporschneider nicht häufig benutzen, brauchen Sie auch keinen teuren zu kaufen.
  • Viele Baumärkte verleihen auch Arbeitsgeräte gegen eine geringe Gebühr. Fragen Sie doch einfach mal nach!
Teilen: