Alle Kategorien
Suche

Stulpfenster einbauen

Bei Fensterformen wird zwischen Stulpfenstern und Pfostenfenstern unterschieden. Bei einem Stulpfenster (zweiflüglig) gibt es keinen festen Mittelpfosten. Der Einbau erfolgt wie bei einem Pfostenfenster auch.

Alte Gebäude haben oft Stulpfenster.
Alte Gebäude haben oft Stulpfenster.

Was Sie benötigen:

  • Bohrmaschine
  • Montageschrauben
  • Montageschaum
  • Säge
  • Wasserwaage
  • Brecheisen
  • Gummihammer
  • Schraubendreher
  • Maßband

Da bei einem Stulpfenster auf den Mittelpfosten verzichtet wird, besteht dieses aus zwei Glasflächen mit Rahmen. Haben Sie ein solches Stulpfenster geöffnet, schafft das eine große Fensterfläche.

Stulpfenster gegebenenfalls mit einbruchsicheren Rollläden sichern

  • Moderne Stulpfenster sind mit zeitgemäßer Dämmtechnik ausgestattet und eignen sich so auch für die Sanierung von Altbauten und deckmalgeschützten Häusern.
  • Einen Nachteil müssen Sie bei einem Stulpfenster befürchten. Dieser betrifft die verminderten Möglichkeiten beim Einbruchschutz. Da der Mittelrahmen fehlt, können Sie die Flügel schlecht sichern.
  • Beim Einbau von Stulpfenstern sollten Sie deshalb zusätzlich einbruchsichere Rollläden planen.

Schritt für Schritt zum neuen Fenster

Die einzelnen Schritte für einen Fenstereinbau umfassen die Ermittlung der Maße für die Bestellung, die Einbauvorbereitung sowie den Einbau. Unter Umständen (bei einer Sanierung) müssen sie alte Fenster noch ausbauen. 

  1. Wenn Sie ein altes Stulpfenster durch ein neues ersetzen möchten, ermitteln Sie die für die Bestellung erforderlichen Maße. Bestimmen Sie die Mauerlichte und messen Sie die Höhe und den Fensterbank-Versatz.
  2. Haben Sie Ihr neues Stulpfenster beschafft, bauen Sie das alte Fenster aus. Dazu sägen Sie den Rahmen stückweise durch und hebeln die Teile mit einem Brecheisen heraus.
  3. Danach bereiten Sie das Fenster auf den Einbau vor. Befestigen Sie den Fenstergriff. Außerdem müssen Sie die beiden Flügel aus dem Rahmen heben.
  4. Ziehen Sie den am oberen Scharnier befindlichen Stift mit einem Schrauber heraus. Durch Kippen nach vorn können Sie den Fensterflügel ausheben.
  5. Den Fensterrahmen setzen Sie in die Maueröffnung ein. Mithilfe eines Gummihammers und der Montagekeile bringen Sie den Fensterrahmen in Position.
  6. Anschließend müssen Sie den Fensterrahmen in die richtige horizontale und vertikale Lage bringen. Das Ausrichten erledigen Sie mit einer Wasserwaage. 
  7. Zur Befestigung des Fensters bohren Sie entsprechend Löcher vor. Verwenden Sie spezielle Montageschrauben, brauchen Sie keine extra Dübel. Halten Sie einen Abstand von zehn Zentimetern zur Rahmenecke.
  8. Schrauben Sie den Rahmen in die Fensternische, ohne dass er dadurch in Spannung gerät.
  9. Zum Abdichten der Fenster verwenden Sie Montageschaum. Sprühen Sie diesen zwischen Fensterrahmen und Wand.

Beim Einsetzen der Fensterflügel gehen Sie in umgekehrter Reihenfolge wie beim Herausheben vor. In einem letzten Schritt entfernen Sie noch die Schutzfolie von Ihrem neuen Stulpfenster.

Teilen: