Alle Kategorien
Suche

Stuhlkreisspiele - Anleitung für zwei Spiele

Ob auf einem Kindergeburtstag, einer Hochzeit oder bei einem Spieleabend – Stuhlkreisspiele sind immer ein Garant für eine gute Stimmung.

Mit Stuhlkreisspielen bringen Sie Schwung in Ihre Party.
Mit Stuhlkreisspielen bringen Sie Schwung in Ihre Party.

Was Sie benötigen:

  • Stühle
  • Musik
  • Mitspieler

Der Klassiker unter den Stuhlkreisspielen  

  • Fast jeder von uns hat die „Reise nach Jerusalem“ schon mal angetreten. Ob als Kind im Kindergarten oder auf der Hochzeit eines guten Freundes – die „Reise nach Jerusalem“ ist der absolute Klassiker unter den Stuhlkreisspielen.
  • Das Einzige, was Sie dafür brauchen, sind ein paar Stühle, gute Musik und ein paar spielwütige Partygäste.
  • Nun stellen Sie zuerst die Stühle auf. Bilden Sie mit den Stühlen einen Kreis, indem Sie alle Stühle dicht aneinander mit dem Rücken zum Kreisinneren stellen.
  • Besonders wichtig ist, dass Sie genau einen Stuhl weniger aufstellen, als sich Spieler beteiligen.
  • Nun machen Sie die Musik an. Die Mitspieler laufen nun alle im Uhrzeigersinn um die Stühle herum. Wenn die Musik nun erlischt, müssen sich alle Mitspieler so schnell wie möglich auf einen Stuhl setzen. Der Langsamste, der keinen Platz mehr findet, muss das Spiel verlassen. Für diesen Spieler entfernen Sie jetzt einen Stuhl. Auf diese Weise verfahren Sie weiter, bis Sie nur noch einen Stuhl und zwei Mitspieler haben. Diese beiden Spieler spielen nun um den letzten Stuhl, bis einer von beiden gewonnen hat.

Der Schlagkreis auf Stühlen

  • Unter den Stuhlkreisspielen erfordert das „Schlagkreisspiel“ viel Konzentration und eine gute Handkoordination. Alles, was Sie für dieses Spiel brauchen, sind Stühle und Mitspieler.
  • Bilden Sie mit den Stühlen einen Kreis. Hierbei schaut der Stuhlrücken nach außen und die Spieler gucken in die Kreismitte.
  • Nun nehmen alle Spieler auf den Stühlen Platz und legen Ihre Hände auf die Oberschenkel der Sitznachbarn. Die linke Hand liegt demnach also auf dem rechten Oberschenkel des linken Sitznachbarn und umgekehrt.
  • Nun klopft der erste Spieler mit seiner flachen Hand auf einen Oberschenkel. Dieser Klopfimpuls geht dann im Uhrzeigersinn von Oberschenkel zu Oberschenkel. Dabei muss die Reihenfolge der Hände genau beachtet werden. Klopft jemand mit derselben Hand zweimal, ändert sich die Klopfrichtung. Schwierig ist dabei, dass sich die Hände mit den Händen des Sitznachbarn überkreuzen und dadurch die Koordination von Hand und Auge gefragt ist.
  • Klopft jemand falsch, muss er die Hand hinter den Rücken legen. Klopft man mit seiner zweiten Hand ebenfalls falsch, ist man ausgeschieden. Wer als Letzter noch mindestens eine Hand im Spiel hat, hat gewonnen.

Viel Spaß mit diesen Stuhlkreisspielen.

Teilen: