Alle Kategorien
Suche

Studium abgebrochen und neues Studium? - Das sollten Sie beim Neustart beachten

Berufliche Alternativen gibt es auch dann noch sehr zahlreich für den Fall, dass Sie ein Studium abgebrochen haben. Eine Möglichkeit besteht darin, dass Sie ein neues Studium beginnen.

Nach Fachwechsel richtigen Studiengang gefunden.
Nach Fachwechsel richtigen Studiengang gefunden.

Gründe für das Abbrechen eines Studiums gibt es einige. Der Studiengang entspricht nicht Ihren Erwartungen, die Motivation fehlt oder die Studienfinanzierung erweist sich als nicht realisierbar. All das kann zum Abbruch führen.

Studium abgebrochen - Situation analysieren und neu orientieren

Haben Sie ein Studium abgebrochen, brauchen Sie Mut für eine Neuorientierung. Sie müssen die Gründe für einen Studienabbruch genau untersuchen und sich für Zukunft ein neues berufliches Ziel stellen.

  • Vorschnell sollten Sie auch im Angesicht eines steigenden Alters keine Entscheidungen treffen. Sie könnten sich sonst den nächsten Abbruch einhandeln.
  • Die Statistiken zu Studienabbrüchen besagen, dass in sehr vielen Fällen das Studieren gar nicht aufgegeben wird. Nicht selten wird das Studium am anderen Ort zu einem späteren Zeitpunkt weitergeführt. Auch ein Fachwechsel kommt sehr häufig vor.
  • Wenn Sie ein neues Studium beginnen möchten oder einen Studiengang lediglich wechseln wollen, sollten Sie einige Dinge beachten. Das gilt auch für den Orts- und Hochschulwechsel.
  • Haben Sie ein Studium aus finanziellen Gründen abgebrochen, prüfen sie vor einem Neustart Ihre Ansprüche. Müssen Sie nicht so viel jobben, haben Sie ausreichend Zeit für Ihr Studium.

Neues Studium -  das beachten Sie bei einem Fachwechsel

Nicht wenige Studierende beenden ein Studium mit dem ursprünglich begonnenen Studiengang. Andere brechen das Studium ganz ab und orientieren sich völlig neu.

  • Ein neues Studium aufzunehmen, ist auch häufig verbunden mit einem Wechsel in einen anderen Studiengang. 
  • Einen Fachwechsel sollten Sie mit Zeitdruck betreiben. Je früher Sie einen Studiengang wechseln, desto besser. Sie können sich bei Unsicherheiten an die Studienberatungsstellen wenden.
  • Nur wenn Sie ein neues Studium mit einer ähnlichen wie die bis dato studierten Fachrichtung beginnen, ist es eventuell möglich, dass Ihnen einige erbrachte Leistungen angerechnet werden können.
  • Auch bei einer Bewerbung für Ihren neuen Studiengang müssen Sie die normalen Fristen einhalten.
  • Fällt Ihre Wahl auf das Studieren einer gänzlich neuen Fachrichtung beziehungsweise ist seine Einstufung in ein höheres Semester nicht möglich, dann reichen Sie Ihre Bewerbung als Erstsemester ein.
  • Um eine bisherige BAföG-Förderung auch bei Ihrem neuen Studium aufrechtzuerhalten, müssen Sie sich für einen Fachwechsel bis zum Ende des dritten Fachsemesters entscheiden. Allerdings müssen Sie den Wechsel begründen. 
  • Die Förderungsdauer für ein neues Studium verringert sich, da Ihre bisher absolvierten Semester mit eingerechnet werden. Nach Ablauf der Förderung können Sie für die Studienfinanzierung ein verzinsliches Bankdarlehen erhalten. 

Das Online-Beratungstool der Ruhr-Universität Bochum hilft Ihnen als Studieninteressierte beziehungsweise Studienabbrecher mit Fragebögen und Leistungstests dabei, sich selbst besser kennenzulernen. Nach einem etwa zweistündigen Test erhalten Sie außerdem Handlungsempfehlungen und Tipps zur weiteren Vorbereitung.

Teilen: