Alle Kategorien
Suche

Strümpfe stricken - Anleitung

Ein paar warme Strümpfe kann man immer gebrauchen, im Winter gegen den Frost und im Sommer gegen kalte Füße am Abend. Mit ein wenig Geschick lassen sich Strümpfe selbst stricken.

Strümpfe zu stricken erfordert ein Nadelspiel.
Strümpfe zu stricken erfordert ein Nadelspiel.

Was Sie benötigen:

  • Für Strumpfgröße 39/40:
  • etwa 100 g feine Strumpfwolle (etwa 200 m/50g Lauflänge)
  • Nadelspiel Nr. 2,5

Hinweise zu gestrickten Strümpfen

  • Damit Ihre selbst gestrickten Strümpfe oder Socken auch haltbar sind, sollten Sie gute Strumpfwolle kaufen, die sich durch eine bessere Haltbarkeit auszeichnet. In manchen Handarbeitsgeschäften wird man Ihnen zusätzlich ein dünnes Garn dazu empfehlen, das Sie bei der Ferse mitführen. So reibt sich diese nicht so schnell ab.
  • Für das Stricken von Strümpfen sollten Sie unbedingt mit einem Nadelspiel, das heißt mit 5 Stricknadeln, die in Runden geführt werden, umgehen können. Es gibt zwar auch sehr kleine Rundnadeln, damit lassen sich jedoch Socken oder Strümpfe nicht wirklich gut arbeiten, da vor allem bei der Ferse nicht immer alle Maschen bearbeitet werden.

Strümpfe stricken - Anleitung

  1. Schlagen sie 68 Maschen an und verteilen Sie die Maschen auf die vier Nadeln des Spiels (17 Maschen pro Nadel).
  2. Stricken Sie etwa 20 cm (oder mehr, wenn Ihre Strümpfe länger werden sollen) im Rippenmuster (2 M. rechts, 2 M. links). Dadurch liegt der Strumpf gut an.
  3. Jetzt arbeiten sie die Ferse über die Maschen der 3. und 4. Nadel in Hin- und Rückreihen.
  4. Dabei in der 1. Reihe pro Nadel je 1 Masche abnehmen (= 32 Maschen).
  5. Dann glatt rechts weiter arbeiten. 
  6. Nach 32 Reihen beginnen Sie mit dem Käppchen für die Ferse.
  7. Hierzu dritteln Sie die 32 Fersenmaschen: 10 Maschen für das Außenteil, 12 Maschen für das Käppchen und 10 Maschen für das andere Außenteil.
  8. In der nächsten Hinreihe die äußeren 10 Maschen und 11 Käppchenmaschen rechts stricken. Die letzte Käppchenmaschen und die erste Masche vom anderen Außenteil zusammen stricken.
  9. Dann sofort die Arbeit wenden und alle Maschen bis zur letzten Käppchenmasche links stricken.
  10. Diese letzte Käppchenmaschen mit der folgenden Masche des Außenteils zusammenstricken.
  11. Die Arbeit wieder wenden und jeweils Käppchenmasche und Außenmaschen an beiden Seiten zusammenstricken, bis nur noch 12 Maschen auf der Nadel verbleiben.
  12. Ab der nächsten Reihe arbeiten Sie wieder in Runden glatt rechts.
  13. In der 1. Runde stricken Sie die 12 Maschen des Fersenkäppchens, dann nehmen Sie aus dem Fersenrand 17 Maschen auf, dann stricken Sie die 34 Maschen der verbliebenen Nadeln, nehmen wieder 17 Maschen aus dem anderen Fersenrand auf.
  14. Teilen Sie nun im Nadelspiel wie folgt auf: 6 Käppchenmaschen und 17 Maschen Fersenrand (23 M.), dann je 17 Maschen der verbliebenden beiden Nadeln, die letzte Nadel hat 17 Fersenmaschen und die 6 restlichen Käppchenmaschen (ebenfalls 23 Maschen).
  15. In der nächsten Runde müssen Sie mit den Abnahmen für den Fußzwickel beginnen: Dazu jeweils auf Nadel 3 und Nadel 4 die 2. und 3. letzte Masche rechts zusammenstricken.
  16. Diese Abnahmen wiederholen Sie in den folgenden Runden, bis auf den beiden Nadeln nur noch je 16 Maschen übrig bleiben.
  17. Nun weiter glatt rechts für den Fuß stricken, bis Sie eine Fußlänge von ca. 16 cm erreicht haben.
  18. Nun stricken Sie noch auf den beiden Nadeln, die 17 Maschen enthalten, jeweils 2 Maschen zusammen.
  19. Alle Nadeln führen jetzt 16 Maschen!
  20. Nun beginnen Sie mit der Sockenspitze, die ebenfalls glatt rechts gearbeitet wird.
  21. In der ersten Runde erfolgen die Abnahmen so: Bei der Nadel 1 wird die 1. und 2. Masche zusammen gestrickt, bei der Nadel 2 die 2. und 3. letzte Masche. Die Nadel 3 wird wie Nadel 1 und die Nadel 4 wie Nadel 2 gestrickt. Dadurch erhält man die seitlichen Abnahmen.
  22. Diese Abnahmen an den gleichen Stellen wiederholen, bis nur noch 3 Maschen pro Nadel übrig bleiben (= 12 Maschen).
  23. Durch diese letzten Maschen ziehen Sie den Faden hindurch und vernähen ihn.
  24. Arbeiten Sie den zweiten der beiden Strümpfe genauso.
Teilen: