Einsparungsmöglichkeiten für den Stromverbrauch finden

Gerade in der Gastronomie gibt es oft eine ganze Reihe von großen Stromverbrauchern. Um hier Einsparungsmöglichkeiten zu finden, sollten Sie sich den kompletten Betrieb ansehen und eine Liste aller verwendeten Elektrogeräte und Beleuchtungen anfertigen. Dann können Sie sich auch einmal Ihren bestehenden Vertrag ansehen, um gegebenen Falls zu einem anderen Stromanbieter zu wechseln.

  • Wenn Sie als gewerblicher Kunde den Stromanbieter wechseln möchten, sollten Sie sich die Kündigungsfristen ansehen. Dann würde es wohl klug sein nachzusehen, ob andere Anbieter überhaupt günstiger sind. Wenn Sie also weniger bezahlen möchten, bei gleichbleibendem Stromverbrauch, dann sollten Sie im Internet alle Anbieter vergleichen.
  • Nun sollten Sie sich Ihre Kücheneinrichtung ansehen. Küchen für die Gastronomie sind oft mit großen Geräten ausgestattet, die sehr viel Strom verbrauchen. Nehmen Sie sich jedes Gerät einzeln vor und sehen Sie in der Beschreibung, nach wie viel Strom das jeweilige Gerät verbraucht.
  • Diese Maßnahme macht natürlich nur dann Sinn, wenn Ihre Elektrogeräte schon einige Jahre auf dem Buckel haben. Schreiben Sie sich also den jeweiligen Verbrauch auf und vergleichen Sie diesen mit neuen Geräten, die Sie im Internet oder bei Ihrem Fachhändler finden.
  • Dann müssen Sie berechnen, ob sich die Einsparungen beim Stromverbrauch so weit rechnen, dass sich eine Neuanschaffung bezahlt macht.

Die richtigen Beleuchtungsmittel für die Gastronomie

  • Außer bei den Elektrogeräten gibt es in der Gastronomie noch weitere Möglichkeiten um den Stromverbrauch zu senken. Beispielsweise bei der Beleuchtung gibt es wahrscheinlich mit Energiesparlampen oder etwas schwächeren Glühbirnen Einsparungspotenziale.
  • Auch sollten Sie gegebenen Falls darüber nachdenken, ob die Außenbeleuchtung die ganze Nacht brennen muss. Selbiges gilt für eventuell beleuchtete Werbeschilder, die auf Ihren Gastronomiebetrieb hinweisen. Ab einer bestimmten Uhrzeit macht eine Werbung so und so nicht mehr viel Sinn, weil ganz einfach kaum noch jemand auf der Straße ist.

Stellen Sie doch öfter mal Kerzen auf und regeln Sie die Beleuchtung etwas runter oder schalten Sie einige Lampen in Ihrem Gastronomiebetrieb ganz ab. Das macht eine romantische Stimmung und der Stromverbrauch wird automatisch gleich mit gesenkt.