Alle Kategorien
Suche

Stromverbrauch der eigenen Gasheizung ermitteln

Ihre Stromkosten steigen, besonders in der kalten Jahreszeit, durch den Betrieb einer Heizungsanlage. So ermitteln Sie den Stromverbrauch Ihrer eigenen Gasheizung.

Den Stromverbrauch Ihrer Heizung richtig ermitteln.
Den Stromverbrauch Ihrer Heizung richtig ermitteln.

Was Sie benötigen:

  • Stromzähler
  • Gasheizung
  • elektronischer Regler

Stromverbrauch einzelner Betriebsgeräte ermitteln

Zum Betrieb der Gasheizung benötigen Sie eine Umwälzpumpe für Warmwasser. Diese verbraucht je nach Einstellung unterschiedliche Mengen an Tag- und Nachtstrom. Sie verursacht den höchsten Stromverbrauch Ihrer Gasheizung.

  • Weiter erhöhen Steuerung und Zündung die abgenommene Menge am Betriebsstrom. Da die Heizungsanlage durchgehend betrieben werden muss, ermitteln Sie aus diesen drei Faktoren den gesamten Stromverbrauch Ihrer Gasheizung.
  • Normalerweise verbrauchen die Betriebsaggregate keine überdurchschnittliche Menge an Strom. Überprüfen Sie, ob Sie in der letzten Abrechnungsperiode neue elektrische Geräte angeschafft haben. Bedenken Sie, ob sich vielleicht Ihre Lebensgewohnheiten geändert haben.
  • Ist dies alles nicht der Fall, verursacht ein Defekt den höheren Stromverbrauch der Gasheizung. Zögern Sie nicht mit der Suche nach technischen Ursachen. Rasch kommen sonst hohe Zusatzkosten beim Stromverbrauch auf Sie zu.

Umstellen der Gasheizung

  • Den Stromverbrauch Ihrer Gasheizung drosseln Sie, indem Sie eine elektronisch geregelte Umwälzpumpe nachträglich einbauen lassen. Die moderne Steuerung erkennt die Umgebungstemperatur und passt den Aufheizprozess an. Ebenfalls können Sie eine Abschaltfunktion für sparsamen Nachtstrombetrieb programmieren.
  • Kritisch wird es, wenn der Zählerverbrauch sprunghaft ansteigt, obwohl keine neuen Geräte arbeiten. Dann lohnt es sich, für die Heizungsanlage vorübergehend einen eigenen Zähler anzubringen.
  • Ein Heizungsfachmann kann die genaue Ursache für den ungewöhnlichen Stromverbrauch der Gasheizung ermitteln. In der Regel findet er einen Defekt in der Umwälzpumpe, eine Fehlfunktion der Steuerung oder eine Zündungsstörung. Die Reparatur sollte umgehend erfolgen.

Nach etwa zwanzigjährigem Betrieb ist der Stromverbrauch einer Gasheizung nicht mehr effektiv. Lassen Sie sich zum Austausch der Anlage beraten. Oft ist dies auf Dauer günstiger als die Reparatur veralteter Einzelteile.

Teilen: