Alle Kategorien
Suche

Stromverbrauch beim Saunaofen berechnen - so geht's

Eine eigene Sauna zu besitzen, ist nicht nur mit Annehmlichkeiten verbunden. Auf die Dauer gesehen sparen Sie damit aber Geld ein. Berechnen Sie den Stromverbrauch für Ihren Saunaofen und erfahren Sie, wie teuer Ihnen ein Saunagang kommt.

Eine Sauna ist mit Energiekosten verbunden.
Eine Sauna ist mit Energiekosten verbunden.

Angaben zum Berechnen des Stromverbrauches

  • Als Besitzer einer eigenen Sauna müssen Sie diese nicht nur selber instand halten und reinigen. Sie sollten auch wissen, wie hoch der Stromverbrauch Ihres Saunaofens ist. Um dies berechnen zu können, benötigen Sie einige genaue Angaben.
  • Kennen Sie die Energieleistung des Saunaofens, die für das Aufheizen bei der Inbetriebnahme benötigt wird? Die Recheneinheit dafür ist Kilowatt pro Stunde, also kurz gesagt kW.
  • Darüber hinaus benötigen Sie auch die genaue Angabe zur Länge dieser Aufheizphase sowie die zeitliche Dauer eines Saunaganges. Die letztere Angabe ist natürlich durch Sie selber zu bestimmen. Sie entscheiden ja, wie lange Sie in der Sauna bleiben wollen. 
  • Weitere wichtige Informationen zur Berechnung des Verbrauchs ist der genaue Strompreis pro Kilowattstunde Ihres Stromanbieters.
  • Wenn Sie sich über alle diese Angaben informiert haben, dann steht der Energiekostenberechnung für Ihre Sauna nichts mehr im Wege. 

So gehen Sie bei der Verbrauchsberechnung für den Saunaofen vor

  • Nun berechnen Sie den Stromverbrauch Ihres Saunaofens. Dazu multiplizieren Sie die jeweilige Leistung Ihrer Sauna (angegeben in Kilowatt) mit dem Strompreis Ihres Anbieters. Wenn Ihre Sauna beispielsweise für das Aufheizen 7 kW benötigt, dann müssen Sie diese 7 mit dem aktuellen Strompreis multiplizieren. Als Ergebnis erhalten Sie dann die Kosten dafür, wenn der Ofen eine ganze Stunde lang aufheizen müsste. Natürlich geht dies in der Regel viel schneller. Oft reicht dafür schon eine Viertelstunde. Dann dividieren Sie Ihr Rechenergebnis einfach durch vier und schon sind die Energiekosten für die Aufheizphase berechnet. 
  • Jetzt haben Sie schon eine Ahnung davon, wie Sie den Stromverbrauch für einen Saunagang errechnen. Dies gelingt ebenso wie die Berechnung der Aufheizphase. Hierfür nehmen Sie wieder die Kilowattmenge, die Ihre Sauna während des Betriebes benötigt, und multiplizieren diese nun wieder mit dem Strompreis. Das Ergebnis ist wiederum der Stromverbrauch während einer ganzen Stunde. Dieser Wert ist wieder die Grundlage beim Herunterrechnen für die genaue Zeitdauer Ihres Saunaganges.
Teilen:

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos