Alle Kategorien
Suche

Stricken und neuer Faden - so nehmen Sie ihn auf

Stricken und neuer Faden - so nehmen Sie ihn auf2:11
Video von Lars Schmidt2:11

Jede Strickerin steht bei ihren selbst gestrickten Werken einmal vor dem Problem, dass mit einem neuen Wollknäuel weitergearbeitet werden muss. Und dabei soll dies unkompliziert sein und dazu noch unscheinbar aussehen, damit der Wollwechsel im fertigen Werk nicht sichtbar ist. Hierzu gibt es mehrere Möglichkeiten, damit beim Stricken ein neuer Faden zu keinem Problem wird.

Neuer Faden - so können Sie ihn mit einstricken

Eine Methode, mit dem neuen Wollknäuel weiterzuarbeiten, ist das Verbinden beider Wollfäden miteinander.

  1. Wenn Sie noch ungefähr 10 cm Wolle von Ihrem gestrickten Wollknäuel übrig haben, nehmen Sie das neue Wollknäuel zur Hand.
  2. Legen Sie nun von diesem neuen Wollknäuel auch 10 cm Wolle auf die restlichen 10 cm Ihres zuletzt gestrickten Garnes.
  3. Nun liegen beide Fäden parallel nebeneinander.
  4. Stricken Sie ganz normal mit Ihrem Muster und den beiden übereinander liegenden Wollfäden weiter.
  5. Sie haben jetzt bei ein paar Maschen einen doppelten Fadenlauf. Dies fällt bei einer nicht allzu dicken Wolle kaum auf.
  6. Der Vorteil dieser Methode ist, dass Sie die beiden Wollfäden nicht mehr vernähen müssen. Durch das Einstricken erübrigt sich dies und Sie haben sich Arbeit gespart.

Den neuen Faden an den Rand legen

Dies ist eine weitere Möglichkeit, wie ein neuer Faden in der Strickarbeit integriert wird:

  1. Stricken Sie Ihre Arbeit bis zur Randmasche.
  2. Lassen Sie nun die restliche Wolle vom abgestrickten Wollknäuel einfach hängen.
  3. Nehmen Sie die neue Wolle zur Hand und beginnen Sie mit dem neuen Faden die nächste Runde.
  4. Am Ende Ihrer Strickarbeit verknoten Sie die beiden Wollfäden miteinander und vernähen Sie diese.
  5. Wenn Sie eine genügende Länge an Wollfaden hängen gelassen haben, können Sie diese nach dem Verknoten eventuell zum Zusammennähen zweier Teile benutzen.

Die Wolle miteinander verknoten

Nicht immer kann die Strickarbeit am Rand mit einer neuen Wolle weitergeführt werden. Wenn Sie zum Beispiel mitten in Ihrer Arbeit die Farbe wechseln wollen, müssen Sie mit einem neuen bzw. weiteren Wollknäuel arbeiten.

  1. Hierzu lassen Sie einfach den Wollfaden hängen und stricken Sie mit der neuen Farbe weiter.
  2. Nach dem Abstricken der Nadel verknoten Sie mit einem Doppelknoten beide Wollfäden miteinander.
  3. Am Ende der Strickarbeit müssen Sie allerdings beide Fäden gut vernähen.

Mit diesen Möglichkeiten wird beim Stricken ein neuer Faden zu keinem Problem.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos