Alle Kategorien
Suche

Stricken für Eilige - Projekte für ein Wochenende

Stricken macht Spaß und entspannt. Aber nur dann, wenn die Strickarbeit nicht zum Pflichtprogramm wird. Schnelle Projekte für das Wochenende sind genau richtig, um nach einer anstrengenden Woche abzuschalten.

Schnell gestrickt mit dicken Nadeln
Schnell gestrickt mit dicken Nadeln

Was Sie benötigen:

  • Für den Kapuzenschal:
  • 400 g beliebige, dicke Wolle (Lauflänge ca. 50 m / 50 g) oder entsprechend normale Wolle, die Sie zweifädig aufnehmen
  • Stricknadeln Nr. 7
  • Für die Beanie-Mütze:
  • 150 g dicke Wolle, Lauflänge ca. 32 m / 50 g
  • kurze Rundstricknadel Nr. 10, Nadelspiel Nr. 10

Was gibt es Schöneres, als sich an kalten Wintertagen in selbst gestrickte Lieblingsteile zu kuscheln? Mit dicker Wolle, dicken Nadeln und ohne komplizierte Muster schaffen Sie es spielend, Ihre Wintergarderobe an einem Wochenende aufzustocken. Ideal für Anfänger ist ein Strickprojekt in kraus rechts. Hier stricken Sie nur rechte Maschen, sowohl in den Hinreihen als auch in den Rückreihen. Einfacher geht es nicht. Sie müssen keine Maschen zählen, sondern können einfach munter drauflos stricken. Geübtere Strickerinnen können auch einfache Muster wie Patent, Halbpatent oder Perlmuster stricken, damit keine Langeweile aufkommt.

Strickanleitung für einen kuscheligen Kapuzenschal gegen Eiseskälte

  1. Schlagen Sie mit der Nadel Nummer 7 insgesamt 25 Maschen an.
  2. Stricken Sie 106 Zentimeter kraus rechts.
  3. Nehmen Sie dann an der Vorderseite eine Masche auf und wiederholen Sie das Ganze achtmal, jeweils in jeder vierten Reihe. Sie sollten jetzt 33 Maschen auf der Nadel haben.
  4. Stricken Sie weiter kraus rechts, bis Sie eine Gesamtlänge von 130 Zentimetern erreicht haben, und ketten Sie das Ganze locker ab.
  5. Stricken Sie den zweiten Teil des Schals spiegelverkehrt ebenso wie den ersten Teil.
  6. Nähen Sie die beiden Teile an den breiten Enden zusammen.

Stricken Sie eine trendige Beanie-Mütze

  1. Nehmen Sie mit der Rundnadel 48 Maschen auf.
  2. Heben Sie die erste Masche ab. Stricken Sie dann zwei Maschen rechts und zwei Maschen links im Wechsel. Die letzte Masche der Reihe wird links gestrickt.
  3. Nun schließen Sie alle Maschen zur Runde, indem Sie die erste Masche der zweiten Runde links stricken.
  4. Stricken Sie insgesamt sechs Zentimeter im Rippenmuster (zwei Maschen rechts, zwei Maschen links im Wechsel).
  5. Danach stricken Sie eine Runde nur rechte Maschen.
  6. In der nächsten Runde, die links gestrickt wird, nehmen Sie nach jeder dritten Masche eine Masche zu. Es sollten jetzt 64 Maschen auf der Nadel sein.
  7. Stricken Sie nochmals eine rechte Runde, dann eine Runde jeweils eine rechte und eine linke Masche im Wechsel.
  8. Ab jetzt wird im Halbpatent weiter gestrickt. (Die erste Masche mit einem Umschlag links abheben, dann eine Masche rechts stricken, bis zum Ende der Runde stets wiederholen, die letzte Masche wird mit einem Umschlag links abgehoben. In der nächsten Runde stricken Sie die erste Masche und den darüber liegenden Umschlag rechts zusammen, danach eine Masche links und weiter so stricken bis zum Ende der Runde. Die letzte Masche wird wieder mit dem darüber liegenden Umschlag rechts zusammen gestrickt.) Achten Sie zu Beginn darauf, dass in der ersten Runde die rechten Maschen übereinander liegen.
  9. Nach elf Zentimetern im Halbpatent stricken Sie wieder eine komplette Runde rechts.
  10. Die folgende Runde wird links gestrickt, wobei Sie fortlaufend zwei Maschen zusammenstricken, sodass nur noch 32 Maschen auf der Nadel sind.
  11. Es folgt noch einmal eine Runde rechts, wobei Sie die Maschen so auf ein Nadelspiel verteilen, dass auf jeder Nadel acht Maschen sind.
  12. Stricken Sie die Maschen auf jeder Nadel wie folgt: Eine Masche rechts, zwei Maschen rechts zusammenstricken, zwei Maschen rechts, zwei Maschen rechts zusammenstricken, eine Masche rechts. Sie sollten jetzt nur noch eine Gesamtzahl von 24 Maschen haben.
  13. Stricken Sie eine Runde rechts. In der folgenden Runde je Nadel jeweils zwei Maschen rechts zusammenstricken, zwei Maschen rechts, zwei Maschen rechts zusammenstricken. Es verbleiben insgesamt 16 Maschen.
  14. In der nächsten Runde stricken Sie immer zwei Maschen zusammen, sodass noch acht Maschen übrig bleiben.
  15. Schneiden Sie den Wollfaden auf etwa 20 Zentimeter Länge ab, führen Sie ihn mithilfe einer dicken Stopfnadel durch die letzten acht Maschen und ziehen Sie diese zusammen. Vernähen Sie den Faden im Inneren der Mütze.

Tipp: Wenn Sie ungeübt im Halbpatent sind, können Sie die Mütze nach dem Bund im Rippenmuster auch einfach glatt rechts oder kraus rechts stricken, dann geht es noch schneller. Lust auf mehr? Superschnell gehen gerade gestrickte Schals oder Pulswärmer in Krausrippe oder im Rippenmuster. Angesagt sind Tassenwärmer oder Buchhüllen, die in wenigen Stunden fertig sind.

Teilen: