Alle Kategorien
Suche

Strickanleitung für Bändchengarn

Bändchengarn ist immer bei Strickoberteilen etwas Besonderes. Mit einer pfiffigen Verarbeitung lassen sich ausgefallene Pullover, besonders für den Sommer, stricken.

Tolle Farben für Ihren sommerlichen Bändchengarnpullover
Tolle Farben für Ihren sommerlichen Bändchengarnpullover © Jetti Kuhlemann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • 600 g Bändchengarn
  • Nadeln Nr 5 oder 6

Das breite Bändchengarn kommt wieder in Mode. Ob aus Baumwolle oder aus Mischgeweben mit und ohne Glanz, mit diesen Garnen lassen sich sowohl alltagstaugliche als auch festliche Pullover und Accessoires stricken. Das Beste daran ist, dass man mittels der dicken Nadeln schnell zu sichtbaren Ergebnissen kommt und das Teil schnell fertig hat. Aber das Garn toleriert auch keine Strickfehler, nacht diese gnadenlos sichtbar.

Der Vorteil dieses Garn besteht jedoch darin, dass man keine schwierigen Muster stricken muss, da das Garn an sich schon wirkt.

Strickanleitung für einen Pullover aus Bändchengarn

  1. Wählen Sie eine Ihrer Lieblingsfarben für Ihren Bändchengarnpullover.
  2. Stricken Sie nach der vorliegenden Anleitung. Sie können aber die Anleitung auch etwas abwandeln und haben dann Ihr ganz eigenes Modell.
  3. Schlagen Sie für Ihren Bändchengarnpullover 52 Maschen an.
  4. Stricken Sie 6 Reihen im elastischen Bündchenmuster. Dafür gehen Sie wie folgt vor: 1 Masche rechts, die linke Masche wird wie zum Linksstricken abgehoben. Dabei liegt der Faden vor der Masche. Wieder holen Sie diesen Vorgang. Auf der Rückreihe stricken Sie genauso. 
  5. Danach stricken Sie glatt rechts weiter, d. h. Hinreihen rechte Maschen, Rückreihen linke Maschen.
  6. Nach einer Gesamthöhe von 34 cm ab Anschlag nehmen Sie insgesamt 20 Maschen an beiden Seiten für die Ärmel zu, d. h. in jeder 2. Hinreihe nehmen Sie 5 Maschen auf jeder Seite zu.
  7. Nach einer Gesamthöhe von 56 cm Ketten Sie alle Maschen ab.
  8. Arbeiten Sie das erste Teil noch einmal als Rückenteil.

Fertigstellen des Bändchengarn-Pullovers

  1. Vernähen Sie alle Fäden sehr sorgfältig.
  2. Nähen Sie die Seiten und die Unterseiten der Ärmel zusammen.
  3. Schließen Sie die Schulternähte.
  4. Die Ärmele können Sie nur an bestimmten Stellen schließen. Dabei achten Sie darauf, dass die Ärmelöffnung auf jeden Fall geschlossen ist. 
  5. An den geschlossenen Stellen können Sie Zierknöpfe anbringen.

Wenn Sie nach dieser Anleitung arbeiten, haben Sie einen exklusiven Sommerpullover, u nter dem Sie auch noch ein passendes Top tragen können. Er ist luftig und doch auch für kühle Sommerabende geeignet.

Teilen: