Alle Kategorien
Suche

Streusel für Zwetschgenkuchen selber machen

Streusel für Zwetschgenkuchen selber machen2:11
Video von Lars Schmidt2:11

Ein Zwetschgenkuchen mit Streusel ist leichter gebacken als gedacht. Mit einem Rezept, das schon die Großmutter kannte, gelingt Ihr Kuchen im Nu. Mit diesem Kuchen überzeugen Sie auch anspruchsvolle Gäste.

Was Sie benötigen:

  • 150 g Quark
  • 6 Esslöffel Milch
  • 6 Esslöffel Öl
  • 230 g Zucker
  • 2 Päckchen Vanillin Zucker
  • Salz
  • Zimt
  • 150 g Butter oder Margarine
  • 600 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1 Kg Zwetschgen

Vor den Streuseln kommt der Teig

  1. Geben Sie den Quark, Milch, Öl, 80 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und eine Prise Salz in eine Rührschüssel. Alles wird nun gut durchgerührt. 
  2. Sieben Sie 300 g Mehl und geben Sie das Backpulver hinzu. Etwa die Hälfte des Mehls wird in die Schüssel hinzu gegeben und unter die anderen Zutaten gerührt. 
  3. Mit dem Rest des Mehls kneten Sie nun mit den Händen einen glatten Teig.   

So machen Sie das Topping

  1. Geben Sie 300 g gesiebtes Mehl, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillinzucker und etwas Zimt (nach Geschmack) in eine Schüssel und verrühren alles. 
  2. Die Butter geben Sie in Flöckchen hinzu und vermengen alles mit Messern oder Gabeln zu kleinen Streuseln.  

Den Teig mit Zwetschgen und Streuseln belegen

  1. Der Öl-Quark-Teig wird auf einem mit Margarine eingefettetem Backblech ausgerollt. 
  2. Auf den Teig verteilen Sie die gewaschenen, entsteinten und geviertelten Zwetschgen und bestreuen dies mit etwas Zucker.  
  3. Nun werden die Streusel gleichmäßig auf die Zwetschgen gestreut. 
  4. Bei etwa 180° bis 200° wird der Kuchen im vorgeheizten Backofen 20 bis 25 Minuten gebacken. Abgekühlt können Sie sehr leicht Kuchenstücke heraus schneiden und servieren. 

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos