Alle Kategorien
Suche

Streifenhörnchen: Käfig einrichten - daran sollten Sie denken

Streifenhörnchen sind ein beliebtes Haustier. Jedoch benötigen die süßen Tierchen ein bisschen mehr Komfort als andere Tiere. Deshalb sollten Sie bei der EInrichtung des Käfigs für Ihr Streifentier besonderen Wert auf einige Dinge legen.

Streifenhörnchen brauchen viel Platz in ihrem Käfig.
Streifenhörnchen brauchen viel Platz in ihrem Käfig.

Das sollten Sie über die Haltung des Streifenhörnchens wissen

  • Streifenhörnchen sind sehr fidele Haustiere, die sehr viel Aufmerksamkeit, Bewegung und Auslauf brauchen.
  • Wenn Sie sich ein Streifenhörnchen anschaffen wollen, so sollten Sie beachten, dass viel Arbeit auf Sie wartet. Die Streifenhörnchen benötigen viel Auslauf, am besten außerhalb, sonst in einem großen Käfig.
  • Weiterhin werden viele Utensilien für das Tier benötigt. Streifenhörnchen lieben es, sich zu verstecken und zu spielen. Außerdem muss auf eine gesunde Ernährung der Tiere geachtet werden.
  • Streifenhörnchen sind sehr aktive Tiere, Tag und Nacht wird in Ihrem Haushalt etwas los sein. Die Tiere buddeln, klettern und laufen in ihrem Käfig herum und das auch, wenn es dunkel ist.
  • Zudem sollten Sie beachten, dass die Tiere auf eine ärztliche Vorsorgung angewiesen sind. Der regelmäßige Besuch beim Tierarzt ist ein Muss für die ausgefallenen Haustiere.

Der perfekte Käfig für das Streifenhörnchen

  • Streifenhörnchen lieben es, zu buddeln. Deshalb sollte eine Mindesttiefe des Käfigs von 50 cm eingehalten werden. Der Boden sollte dann mit Einstreu-Erde, möglichst düngemittelfrei, oder Kokosfaserblöcken ausgelegt werden. Von dem normalen Einstreu aus der Tierhandlung müssen die meisten Streifenhörnchen nämlich niesen.
  • Das Wasser der Tiere sollte mindestens einmal täglich gewechselt werden. Das Wasser sollte am besten in einen Napf, nicht in einer Trinkflasche, im Käfig bereitgestellt werden. Auch die Nahrung des fidelen Tieres sollte in einem Napf serviert werden - so sammeln sich häufig Einstreu und weiterer Dreck in dem Napf, weshalb er täglich mehrmals gereinigt werden sollte.
  • In der freien Natur sind Streifenhörnchen darauf bedacht, ein Tunnelsystem anzulegen. Das bedeutet, dass die Tiere jeweils eine Höhle zum Schlafen, zum Futtern und eine Höhle als Toilette haben. Bedenken Sie deshalb, dass Sie mehrere Häuschen in den Käfig stellen sollten. Besonders gut eignen sich dafür Vogelnestkästen. Von Kunststoffhäuschen ist abzuraten, da diese nicht atmungsaktiv sind.
  • Ihr Streifenhörnchen sollte zudem nicht auf Äste zum Klettern verzichten müssen. Diese finden Sie im Wald.
  • Außerdem sollten Sie sich überlegen, Ihrem Streifenhörnchen eine kleine Hängematte zu bauen. Diese fördert die Motorik Ihres Tieres und ist manchmal sogar für den Nestbau gut. Verzichten Sie jedoch auf die im Handel erhältlichen Nylon-Hängematten. Diese sind meist nur in bunten Farben erhältlich, welche das Streifenhörnchen nicht als angenehm empfindet.
  • Außerdem sollten Sie Ihrem Streifhörnchen, neben den Ästen, auch noch Seile zur Verfügung stellen. Streifenhörnchen lieben diese Abwechslung zum Klettern.
Teilen: