Alle Kategorien
Suche

Straßenköterblond - so peppen Sie Ihren Naturton auf

Nicht strohblond, nicht nussbraun - straßenköterblond ist eine weit verbreitete Haarfarbe. Hier einige Tipps, wie Sie aus Ihrem Naturton mehr machen können.

Straßenköterblond - geschickt aufgepeppt.
Straßenköterblond - geschickt aufgepeppt. © Konstantin Gastmann / Pixelio

Was Sie benötigen:

  • Friseur

Straßenköterblond - gekonnt aufgepeppt

  • Wenn Sie Ihren undefinierbaren Naturton, sprich straßenköterblond, verändern möchten, entscheiden Sie zunächst einmal, welche "neue" Haarfarbe Ihnen am besten steht. Lassen Sie sich im Zweifelsfall beim Friseur beraten.
  • Schon mit einigen farbigen Strähnchen erhält Ihr Naturton eine leuchtendere Ausstrahlung. Vielleicht in Richtung blond, vielleicht in Richtung braun oder rot.
  • Oft geht das Straßenköterblond schon in eine bestimmte hellere oder dunklere Färbung. Sie können dies auch anhand von vorgefärbten Strähnen beim Friseur austesten. Halten Sie die Strähnen dazu an Ihr Haar an und stellen Sie fest, wie Sie sich mit den einzelnen Varianten fühlen.
  • Entscheiden Sie sich dann am ehesten für den überwiegenden Naturton, um eine natürlichere Wirkung zu erzielen. Umso höher der Kontrast zur Naturhaarfarbe, desto künstlicher wirkt später der Gesamteindruck.

Welcher Straßenköterblond-Typ sind Sie?

  • Sind Sie sehr hellhäutig und haben vielleicht sogar ein paar Sommersprossen? Dann steht Ihnen vielleicht ein heller Rotton besser als blond oder braun.
  • Mit einem hellen Teint und blauen Augen steht Ihnen ein nicht zu heller Blondton sicher gut. Vielleicht wählen Sie zu Ihrem persönlichen Straßenköterblond auch zwei passende Blondtöne aus. Diese lassen den Gesamteindruck der Frisur noch natürlicher erscheinen.
  • Sind Sie eher der dunkle Typ und ist Ihr Straßenköterblond von Haus aus schon dunkler, wirken braune und rotbraune Strähnchen anziehend.

Noch ein Hinweis: Lassen Sie sich in jedem Fall vom Friseur beraten. Ein Selbstversuch kann leicht zu Ergebnissen führen, die Ihnen gar nicht gefallen.

Teilen: