Alle Kategorien
Suche

Strafzettel in Holland bekommen - was tun?

Wer viel auf Deutschlands Autobahnen unterwegs ist, gewöhnt sich das schnelle Fahren an - bei 130 km/h ist da noch lange nicht Schluss. Vielen fällt es auf Fahrten im Ausland schwer, sich an die Geschwindigkeitsbegrenzung zu halten. Was tun, wenn man in Holland einen Strafzettel bekommt?

Strafzettel aus Holland werden auch in Deutschland eingetrieben.
Strafzettel aus Holland werden auch in Deutschland eingetrieben.

Ein Strafzettel in Holland muss bezahlt werden

  • Im europäischen Ausland gelten zwar ähnliche Verkehrsregeln wie in Deutschland, in den Details sind die Unterschiede aber doch recht groß. Schnell hat man sich auf einer Urlaubsreise einen Strafzettel eingehandelt und muss ihn neuerdings auch als Ausländer bezahlen.
  • Grundsätzlich sollte jeder Verkehrssünder für seine Verstöße geradestehen. Jeder hat die Pflicht sich zu informieren und die eigene Fahrweise der Gesetzgebung des jeweiligen Landes anzupassen.
  • Seit Oktober 2010 werden Bußgelder ab der Höhe von 70 Euro aus allen der 26 EU-Mitgliedstaaten eingetrieben. Die gesetzliche Grundlage nennt sich EU-Rahmenbeschluss "zur gegenseitigen Vollstreckung von Geldsanktionen". Die Behörden verschicken ihre Bußgeldbescheide jedoch nicht direkt an Fahrzeughalter, sondern an das Bundesamt für Justiz in Bonn. Von dort aus werden die Bescheide weitergeleitet. Im schlimmsten Fall kann dies auch den Besuch eines Gerichtsvollziehers nach sich ziehen.
  • In der Mindesthöhe von 70 Euro pro Verfahren sind auch die Verfahrenskosten inkludiert. Es sind also nicht nur die schweren Verstöße, die verfolgt werden, bereits Strafzettel ab 25 oder 30 Euro sind betroffen.

So vermeiden Sie einen Strafzettel

  • Informieren Sie sich vor jeder Fahrt ins Ausland über die Verkehrsbestimmungen in Ihrem Reiseland. Halten Sie sich grundsätzlich an die Straßenverkehrsordnung des jeweiligen Landes, denn in der Regel sind die Strafen für Verstöße dort wesentlich höher als Sie das aus Deutschland kennen.
  • Das Mitführen von Warnwesten für jeden Mitfahrer ist in Holland beispielsweise Vorschrift. Schon wer an diese Kleinigkeit nicht denkt, riskiert eine empfindliche Strafe. Telefonieren am Steuer wird in Holland mit 150 Euro bestraft, fahren Sie 20 km/h zu schnell, kostet das wenigstens 100 Euro.
Teilen: