Alle Kategorien
Suche

Stockkuchen - ein Rezept zum Aufwärmen am Lagerfeuer

Stockkuchen - ein Rezept zum Aufwärmen am Lagerfeuer1:37
Video von Lars Schmidt1:37

Stockkuchen (oder auch Knüppelkuchen genannt) im Lagerfeuer gebacken ist besonders bei Kindern sehr beliebt und eine leckere, leicht zubereitete Speise. Der Stockkuchen wird aus einem Brotteig hergestellt, welchen Sie wahlweise mit oder ohne Hefe zubereiten können.

Was Sie benötigen:

  • 1 kg Mehl
  • 125 g Zucker
  • 5 Eier
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • Milch, ersatzweise Wasser

Stockkuchen, auch Knüppelkuchen genannt, wird aus einem Teig hergestellt, welcher um einen Stock gewickelt über dem Lagerfeuer gebacken wird. Dazu benutzen Sie Äste von ungiftigen Bäumen, die lang genug sind, damit die Kinder nicht zu nah am Feuer stehen. Sie entfernen die Rinde am vorderem Stück des Astes, damit dort der Teig befestigt werden kann. Wenn Sie es möchten, können Sie um das vordere Stück des Stockes Aluminiumfolie wickeln.

Zubereitung des Teiges für den Stockkuchen

  1. Zuerst werden alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel gut durchgemischt. 
  2. Dann die Milch oder das Wasser und die Eier dazugeben und alles zu einem festen, nicht zu feuchten Teig kneten. 
  3. Anschließend wird der Teig in handgroße Portionen geformt.

    Das Backen des Kuchens am Lagerfeuer

    1. Sie wickeln den Teig  dünn um den Knüppel und drücken ihn schön fest, so dass er nicht herunterfallen kann.
    2. Mit etwas Geduld und Vorsicht wird der Teig über dem Lagerfeuer gebacken. Dabei sollte der Stockkuchen eine goldgelbe Farbe bekommen. Wenn er zu schwarz wird, schmeckt er bitter und sollte nicht gegessen werden.
    3. Er ist fertig gebacken, wenn er sich vom Stock leicht abziehen lässt ohne zu kleben.

      Viel Spaß bei der Zubereitung des Stockkuchens!

      Verwandte Artikel

      Redaktionstipp: Hilfreiche Videos