Alle ThemenSuche
powered by

Stinkwanzen - Bekämpfung biologisch und effektiv angehen

Stinkwanzen gehören zu dem Ungeziefer, das vor allem Obst und Pflanzen schädigen kann. Entsprechend sollte die Bekämpfung der Wanzen effektiv erfolgen.

Weiterlesen

Stinkwanzen können eine echte Plage sein.
Stinkwanzen können eine echte Plage sein.

Was Sie benötigen:

  • Dichtungsmasse
  • Rigips
  • Insektizid

Stinkwanzen- Unliebsame Schädlinge im Garten

Stinkwanzen gehören als Pflanzenschädlinge nicht nur im Garten, sondern auch auf Terrassen zu den unbeliebten Insekten. Die Bekämpfung sollte sich unter anderem auf die Ursachen konzentrieren.

  • Die gemeine Stinkwanze, oft auch Grüne Stinkwanze genannt, kann Blätter und Pflanzen dadurch schädigen, dass sie mit Ihren Saugwerkzeugen den Pflanzensaft der Blätter anzapft. Auch vor Obst kennt die Blattwanze keinen Halt.
  • Für den Menschen geht von Stinkwanzen keine besondere Gefährdung aus, sodass diese als gesundheitlich ungefährlich eingestuft werden können. Auch ist Obst, das die Wanzen angeknabbert haben, noch genießbar, da keine unverträglichen Stoffe oder Giftstoffe in das Obst injiziert werden. Allerdings können Stinkwanzen sehr wohl Krankheiten auf andere Pflanzen übertragen, sodass bei dem Befall mit vielen Tieren eine Bekämpfung erforderlich ist.
  • Die Weibchen der Stinkwanzen können im Juni bis Juli circa 50-150 Eier auf den Unterseiten der Blätter legen. Die geschlüpften sog. Nymphen verbleiben zunächst an der Unterseite des Blattwerks und durchlaufen fünf Stadien in der Larve. Sobald sie ab August ausgewachsen sind, beginnen die Tiere zur Nahrungsaufnahme Pflanzen  auszusaugen.

Die Bekämpfung des Ungeziefers

Um Stinkwanzen zu entfernen, sollte die Bekämpfung mit unterschiedlichen biologischen Maßnahmen erfolgen.

  • Um die lästigen Stinkwanzen, die ein übel riechendes Sekret absondern können, im Haus oder in der Wohnung loszuwerden, sollte sich die Bekämpfung vor allem auf die Ursachen konzentrieren. Im Winter suchen Stinkwanzen  in Häusern und Wohnungen Schutz vor der Kälte. Oft verbergen sich die Tiere in Nischen und Rollokästen, sodass Sie diese Verstecke untersuchen und die Tiere nach draußen befördern sollten.
  • Neben der Ursachenbekämpfung können Sie auch an Fassaden und Eingängen biologisch abbaubaren insektiziden Sprühbelag  verwenden, sodass sich die Insekten gar nicht erst ins Innere von Wohnungen oder an Fensterläden niederlassen können. Verschließen Sie auch  größere "Einzugsgebiete" und Eingänge mit Dichtungsmasse oder Rigips.
  • Einzelne Tiere können manuell entfernt werden. Im Garten werden vor allem Brennnesseln sowie Linden, Erlen und Disteln von Stinkwanzen befallen. Zur Bekämpfung der Tiere sollten Sie zumindest die Unkräuter wie Brennnesseln und Disteln aus dem Garten entfernen, sodass jener für die nahrungssuchenden Stinkwanzen weniger attraktiv wirkt.

Stinkwanzen verirren sich im Frühling und Sommer lediglich in Wohnungen und Häuser, sodass keine Insektizide eingesetzt werden müssen. Entfernen Sie die Tiere schonend und bringen Sie diese nach draußen.

Teilen:

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos

Stinkkäfer beseitigen - so geht's
Stefanie Korte
Haushalt

Stinkkäfer beseitigen - so geht's

Haben Sie Stinkkäfer entdeckt, welche in Ihrem Garten umherschwirren oder sogar schon in Ihre Räumlichkeiten eingedrungen sind, so ist schnelles Handeln gefragt. Wittern diese …

Schneckenfallen selber bauen
Ruth Heiden
Garten

Schneckenfallen selber bauen

Zusammen mit der wärmeren Jahreszeit beginnen nicht nur die Pflanzen wieder zu gedeihen. Auch viele kleine Plagegeister werden wieder lebhaft und mobil. Besonders hartnäckig …

Ähnliche Artikel

Speckkäfer ernähren sich von Aas und tierischen Lebensmitteln.
Dorothea Stuber
Haushalt

Speckkäfer bekämpfen - so geht's mit Hausmitteln

Speckkäfer sind äußerst unangenehme Schädlinge, die von hygienischen Mängeln zeugen und unter Umständen großen Schaden anrichten. Sie ernähren sich von Aas und tierischen …

Flöhe kann man mit Hausmitteln bekämpfen.
Tilda-Maria Knippschild
Haushalt

Hausmittel gegen Flöhe

Flöhe kann sich jeder gegen seinen Willen in die Wohnung holen. Manchmal werden sie von Haustieren eingeschleppt, manchmal kommen sie auch ohne Haustiere in die Wohnung. Mit …

Bettwanzen im Schlafzimmer? Jetzt müssen sie sofort handeln!
Irene Bott
Haushalt

Bettwanzen loswerden - so geht's

Bettwanzen sind wieder auf dem Vormarsch. Sie haben nur selten etwas mit mangelnder Hygiene zu tun, weshalb Sie sich nicht schämen müssen, wenn sie bei Ihnen auftreten. Wichtig …

Schädlinge am Apfelbaum sollten Sie rechtzeitig bekämpfen.
Martin Lembke
Garten

Schädlinge am Apfelbaum bekämpfen - so geht's

Es gibt zahlreiche Schädlinge am Apfelbaum. Damit die Ernte nicht gefährdet wird, müssen die Schädlinge schon rechtzeitig bekämpft werden. Dazu sind nicht in jedem Fall …

Ameisen faszinieren, sind aber leider lästig.
Viktor Sanders
Haushalt

Ameisen bekämpfen - Hausmittel richtig anwenden

Ungeziefer mit umweltfreundlichen Hausmitteln zu bekämpfen, ist eine Methode, die heute immer wichtiger wird. Denn die Chemiebomben vernichten nicht nur lästige Tierchen, …

Bekämpfen können Sie Lebensmittelmotten mit Hausmitteln.
Annett Atron
Haushalt

Lebensmittelmotten mit einem Hausmittel bekämpfen

Lebensmittelmotten in Essensvorräten sind nicht nur lästig und unappetitlich, sondern auch gesundheitsschädlich. Um Lebensmittelmotten den Garaus zu machen, können Sie sich …

Schon gesehen?

Echter Mehltau - Bekämpfung ohne Chemie
Elke Beckert
Garten

Echter Mehltau - Bekämpfung ohne Chemie

Echter Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die eine Vielzahl unterschiedlichster Pflanzen befallen kann. Zur Bekämpfung von Echtem Mehltau können verschiedenen Hausmittel …

Silberfische - Ursache und Bekämpfung
Matthias Bornemann
Haushalt

Silberfische - Ursache und Bekämpfung

Tagsüber sind Silberfische nicht zu sehen. Wer aber nachts raus „muss“, kann sie zu Gesicht bekommen, die Silberfische. Auch wenn sie harmlos sind, stellen sie doch ein …

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden
Dirk Markendorf
Garten

Knoblauch gegen Blattläuse richtig anwenden

Knoblauch ist allgemein bekannt dafür, Vampire zu vertreiben. Dass damit allerdings kleine Blattläuse gemeint sind, ist den meisten Leuten nicht geläufig. Dabei entfaltet der …

Das könnte sie auch interessieren

Herbstlaub ist wertvoll und macht Spaß.
Luise v.d. Tauber
Basteln

Was tun mit dem Herbstlaub?

Der Herbst fasziniert durch seine leuchtende Farbenpracht. Bunte Blätter schmücken Parks, Wege und Gärten. Für Kleingärtner hingegen sind die Berge von Herbstlaub jedes Jahr …

Schnell wachsender Bambus schützt Sie im Garten vor neugierigen Blicken.
Christine Spranger
Heimwerken

Sichtschutz selber bauen

Auf Ihrer Terrasse oder Ihrem Garten-Freisitz wollen Sie ungestört sein? Neugierige Blicke von Nachbarn oder Passanten können Sie mit einem Sichtschutz vermeiden. Diesen bauen …

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden
Ulrike Fritz
Garten

Anleitung - Thuja-Hecke schneiden

Sie wächst hoch und dicht und schirmt das eigene Zuhause von der Außenwelt ab – die Thuja Hecke. Die immergrüne, dichtwachsende Pflanze – ob in edlen Parkanlagen oder als …

Der Hibiskus ist eigentlich eine Tropenpflanze und benötigt daher eine angemessene Pflege.
Sebastian Pekrul
Haushalt

Hibiskus - Pflege

Der Hibiskus gehört in Deutschland ohne Frage zu den beliebtesten Zierpflanzen. Als Zimmerpflanze blüht er hier fast das ganze Jahr lang in immer neuen Schüben. Da es sich beim …

Gabionen können Sie leicht selber bauen.
Annett Atron
Garten

Gabionen selber bauen - so klappt es im Garten

Gabionen, also mit Steinen gefüllte Drahtgitterkörbe, werden oft in der Landschaftsarchitektur eingesetzt. Gabionen eignen sich unter anderem hervorragend für …