Alle Kategorien
Suche

Stimmbruch - die Anzeichen erkennen Sie so

Wenn Kinder heranwachsen, gibt es verschiedene Abschnitte im Leben, die für eine fortschreitende Entwicklung stehen: Die erste Regelblutung, die Entwicklung der Brust, die ersten Barthaare oder der Stimmbruch. Anhand einiger Anzeichen können Sie ziemlich sicher den Stimmbruch Ihres Kindes erkennen.

Der Kehlkopf verändert sich im Stimmbruch.
Der Kehlkopf verändert sich im Stimmbruch.

Anzeichen des Wachstums erkennen

  • Vom Stimmbruch sind im allgemeinen Jungen  betroffen. Haben Sie ein Mädchen, werden Sie eventuell Heiserkeit oder andere unauffällige Anzeichen bemerken; bei Jungen fallen sie in der Regel stärker aus.
  • Es kommt bei ihnen zu zwischenzeitlichen Sprüngen in der Stimmfrequenz. Sprach Ihr Sohn gerade noch mit seiner neueren tiefen Stimme, kommt es hin und wieder zu Abschnitten, in denen die Kinderstimme wieder hervorkommt. Die Stimme bricht im wahrsten Sinne des Wortes; Ihr Kind befindet sich im Stimmbruch.
  • Ist Ihr Kind zwischen elf und 16 Jahren alt, ist das typische Alter erreicht, in dem solche Stimmstörungen auftreten.
  • Gleichzeitig mit den stimmlichen Anzeichen für den Stimmbruch wächst außerdem der Adamsapfel. Es handelt sich hierbei um den Kehlkopf, der in diesem Lebensabschnitt eine Entwicklung durchmacht, die für die Veränderung der Stimme verantwortlich ist.

Bedeutung des Stimmbruchs

  • Besonders wenn Sie einen Sohn haben, werden Sie die Anzeichen des Stimmbruchs deutlich wahrnehmen.
  • In diese Phase wächst nicht nur sichtbar der Körper und Ihr Kind reift heran, auch der Kehlkopf und die umliegenden Strukturen wachsen.  Nach außen erkennen Sie dies durch den Adamsapfel.
  • Stimmlippen und Stimmbänder, durch die beim Ausatmen die Stimme gebildet wird, werden ebenfalls größer und dicker, wodurch die Stimmlage tiefer wird.
  • Der Unterschied zwischen der kindlichen Stimme und der neuen, erwachseneren Stimme beträgt im Allgemeinen eine Oktave.
  • Die Anzeichen für den Stimmbruch stehen in direktem Zusammenhang mit dem Wachstum der Hoden. Würde Ihr Sohn durch einen Unfall vor dem Einsetzen des Stimmbruchs beide Hoden verliehen, würde er nicht eine Veränderung der Stimme erlangen. Dieses Phänomen kennt man von den sogenannten Kastraten, die durch ihre hohe Stimme auffallen. Auch hormonelle Veränderungen können zu einer Störung des Stimmbruchs führen.
  • Früher hatten Sänger die Sorge, dass durch Singen während des Stimmbruchs die Stimme für immer geschädigt würde. Diese Sorge hat man heute nicht mehr. Wenn Ihr Kind leidenschaftlich singt, lassen Sie es.
  • Ziehen Sie Ihr Kind oder andere nicht mit der brüchigen Stimme auf. Wahrscheinlich ist es ihm unangenehm, zusätzlich darauf aufmerksam gemacht zu werden. Professionelle Chöre haben mittlerweile die schwierige psychische Situation erkannt, in denen sich Jungs in diesem Alter befinden und bieten eine besondere Begleitung an.
Teilen:
Der Inhalt der Seiten von www.helpster.de wurde mit größter Sorgfalt, nach bestem Wissen und Gewissen erstellt. Für die Richtigkeit und Vollständigkeit kann gleichwohl keine Gewähr übernommen werden. Aus diesem Grund ist jegliche Haftung für eventuelle Schäden im Zusammenhang mit der Nutzung des Informationsangebots ausgeschlossen. Informationen und Artikel dürfen auf keinen Fall als Ersatz für professionelle Beratung und/oder Behandlung durch ausgebildete und anerkannte Ärzte angesehen werden. Der Inhalt von www.helpster.de kann und darf nicht verwendet werden, um eigenständig Diagnosen zu stellen oder Behandlungen anzufangen.