Alle Kategorien
Suche

Stille SMS versenden - Wissenswertes zur Vorgehensweise

Stille SMS können dazu genutzt werden, um festzustellen, wo sich ein Handybenutzer aufhält. Das Versenden solcher heimlicher Nachrichten ist eine Methode für polizeiliche Ermittlungen. Wie funktioniert diese?

Heimlich SMS gesendet?
Heimlich SMS gesendet? © Günther_Richter / Pixelio

Mit einer stillen SMS kann der Aufenthaltsort einer Person überwacht werden. Dazu wird diese teilweise bei Ermittlungen eingesetzt, sind aber auch umstritten.

Wie funktionieren stille SMS?

  • Durch die SMS nimmt das Handy des Betroffenen Kontakt zum Mobilfunknetz auf, der Betreiber erhält so die Information, in welcher Funkzelle (also welchem Standort) sich der Handynutzer befindet. Eine Funkzelle ist der Bereich, in dem das Signal eines Sendemastes gut empfangen werden kann. Das Handy wählt dann jeweils die Zelle mit dem besten Empfang, da diese sich auch teilweise überlappen.
  • Denn wenn eine SMS zugestellt werden soll, dann muss das Mobiltelefon zunächst geortet werden, das gefundene Telefon "meldet" sich gewissermaßen und teilt so den Standort mit, sodass nachfolgend das Versenden und Zustellen der Nachricht erfolgen können.
  • Die Informationen über die Einwahl eines Handys zu einem bestimmten Zeitpunkt kann dann von der Polizei bei Ermittlungen verwendet werden. Das Versenden von stillen SMS hat dabei den Vorteil, dass der Empfänger diesen Vorgang nicht bemerkt.
  • Die "SMS" wird als still bezeichnet, weil auf dem betreffenden Handy keine SMS ankommt und auch kein entsprechender Alarmton erzeugt wird. Bei manchen Handys schaltet sich zumindest die Displaybeleuchtung an, wenn eine stille SMS eintrifft. Es gibt aber auch spezielle Software-Pakete, die eingehende Daten analysieren und so auch stille SMS enttarnen können.

Heimliche SMS selbst versenden

  • Auch für Privatleute kann sich das Versenden einer stillen SMS eignen, hierfür gibt es einige Anbieter. Ein Beispiel ist HushSMS. Dieses Programm ist für Handys mit Windows-Betriebssystem geeignet und ermöglicht das Versenden von stillen SMS.
  • Hier erfahren Sie aber nicht den Aufenthaltsort der Person, sondern können lediglich eine Rückmeldung darüber erhalten, ob das Handy eingeschaltet ist. So wissen Sie, ob jemand, den Sie erreichen möchten, das Handy angeschaltet hat und das ohne ansonsten ständig auf der teuren Mailbox zu landen.
  • Auch Handys des Herstellers Sony Ericson können mit einem Programm, dem MyPhoneExplorer, andere Mobiltelefone anpingen, also herausfinden, ob diese angeschaltet sind.
Teilen: