Alle Kategorien
Suche

Stiefel weiten - so geht's

Stiefel weiten - so geht's1:56
Video von Linda Erbstößer1:56

Mit der Zeit kann es passieren, dass die Stiefel zu eng werden. Entweder ist der Stiefel am Schaft zu eng, oder es drückt am Fuß. In beiden Fällen können Sie den Stiefel weiten, um ihn wieder angenehm tragen zu können.

Was Sie benötigen:

  • Schuhstretch-Spray
  • Schuhdehner
  • Schuhspanner
  • Zeitungspapier
  • Wasser
  • Föhn

Zu enge Schuhe oder Stiefel müssen Sie nicht wegwerfen. Mit ein paar leichten Hilfsmitteln und etwas Zeit können Sie Schuhe und Stiefel um einige Millimeter weiten und wieder passend machen.

So können Sie Stiefel einfach weiten

  • Nicht nur Stiefel aus Stoff oder Stoffschuhe können geweitet werden, sondern auch Lederstiefel lassen sich um einiges erweitern. Zwar wird der Schuh nicht um Nummern größer, aber in der Regel reicht das Weiten, um den Stiefel wieder angenehm und ohne Druckstellen tragen zu können. Im Fachhandel bekommen Sie ein spezielles Schuhstretch-Spray. Dieses Spray sprühen Sie großzügig in den Stiefel an die Stellen, wo der Stiefel geweitet werden soll. Nachdem Sie alle Stellen gut damit eingesprüht haben, müssen Sie den Stiefel sofort anziehen, damit sich das Material dementsprechend dehnen kann. In der Regel ist dieses Spray für Lederschuhe anzuwenden und nicht für andere Materialien geeignet.
  • Da sich Leder bei Wärme leichter ausdehnt, können Sie den Stiefel auch von innen mit einem Föhn erwärmen und den Schuh dann weiten. Entweder, Sie nehmen einen Schuhdehner aus Holz, den Sie zusätzlich noch verstellen können, oder Sie müssen den Stiefel sehr prall mit Zeitungspapier ausstopfen. Am besten lassen Sie die Stiefel dann mindesten 24 Stunden lang stehen und entfernen die Schuhdehner erst dann.
  • Stiefel aus Stoff können Sie ganz einfach weiten, indem Sie den Stiefel gut nass machen und dann mit einem Schuhspanner oder einem Schuhdehner bestückt über Nacht gut trocknen lassen. Achten Sie aber darauf, dass der Schuhspanner wirklich gut sitzt, da es sonst zu unschönen Beulen oder Dellen an dem Stiefel kommen kann. Kleine Stellen können Sie zusätzlich noch mit Zeitungspapier ausstopfen, um eine ganz genaue Form zu bekommen. Auf keinen Fall sollten Sie die nassen Stiefel anziehen, da sich sonst während des Tragens die Zehen im Stoff abdrücken würden.

Sind Ihnen die Stiefel nur minimal zu eng geworden, dann reicht es vielleicht schon, wenn Sie die Stiefel mit dicken Socken für ein paar Stunden zu Hause tragen. Stoff lässt sich auf diese Weise sehr schnell weiten, Leder braucht eine längere Zeit.

Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos