Alle Kategorien
Suche

Steuerersparnis bei Wohnungskauf - Hinweise

Wer einen Wohnungskauf plant, wird sicherlich alle Möglichkeiten ausschöpfen wollen, damit die Steuerersparnis möglichst groß ausfällt. Hierzu sollten Sie unbedingt die neue Eigentumswohnung vermieten, das eröffnet in den ersten Jahren nach dem Kauf steuerlich viele Vorteile.

Die Steuersparnis beim Wohnungkauf ist bei der Vermietung höher.
Die Steuersparnis beim Wohnungkauf ist bei der Vermietung höher.

Nach dem Wohnungskauf das Objekt vermieten

  • Wer sich nach dem Wohnungskauf gegen die Eigennutzung entscheidet und stattdessen die neue Wohnung vermietet, kann von der Steuerersparnis profitieren. Die Möglichkeiten sind dann deutlich besser, als wenn Sie in Ihrer neuen Wohnung einziehen und sie selbst nutzen.
  • So können Sie die laufenden Kosten für die Eigentumswohnung, die Sie vermieten, als Werbungskosten von Ihren Einkünften abziehen. Die Steuer kann auch durch Finanzierungskosten, Grundsteuer, Schuldzinsen und Betriebskosten reduziert werden.
  • Beachten Sie, dass diese Vorteile steuerlich nur möglich sind, wenn das Objekt vermietet wird. Nutzen Sie es gemischt, müssen Sie eine Kostentrennung aufführen können. Da ist das Finanzamt sehr akribisch.

Steuerersparnis bei Selbstnutzung

  • Ziehen Sie nach dem Wohnungskauf selbst in Ihre neue Eigentumswohnung ein, so haben Sie deutlich weniger Chancen, davon steuerlich zu profitieren. Das liegt daran, dass das Gesetz die Nutzung zu privaten Zwecken nicht begünstigt oder fördert.
  • Sie können Kosten für Handwerker von der Steuer absetzen. Hierzu brauchen Sie Rechnungen. Haushaltsnahe Dienstleistungen sind absetzungsfähig.
  • Diese Ausgaben sind nicht in erster Linie nutzungsspezifisch. Aus diesem Grund ist es möglich, daraus eine Steuerersparnis zu ziehen.

Das Steuerersparnis beim Nutzungswechsel

  • Führen Sie nach dem Kauf Ihrer neuen Wohnung einen Nutzungswechsel durch, vielleicht weil Sie nicht mehr vermieten, sondern selbst die Wohnung beziehen oder andersherum, so wirkt sich dies auch steuerlich aus. Für beide Fälle gelten verschiedene steuerliche Normen. Steuerersparnisse lassen sich nach dem Gesetz erst voll auskosten, wenn Sie die Wohnung vermieten und daraus Einkünfte erzielen. 
  • Haben Sie selbst nach dem Wohnungskauf in der Wohnung gewohnt und wollen Sie doch vermieten, sollten Sie einiges bedenken. Wer vorher noch Modernisierungsmaßnahmen machen lässt, kann eine höhere Miete erhalten.
  • Sie können jedoch nicht die vorgelagerten Kosten steuermindernd geltend machen, weil diese zum Zeitpunkt der Selbstnutzung anfielen. Investitionen sind in der Phase der Vermietung günstiger wegen der Steuerersparnis.
Teilen: