Alle Kategorien
Suche

Steuererklärungsrechner nutzen - so geht's

Wenn Sie Ihre Steuererklärung selbst vornehmen möchten, ohne teures Geld bei einem Steuerberater zu zahlen, brauchen Sie u. a. ein wenig Geduld.

Ein Steuererklärungsrechner kann hilfreich sein.
Ein Steuererklärungsrechner kann hilfreich sein.

Der Steuererklärungsrechner hilft Ihnen

  • Wenn Sie bislang selbst noch keine Steuererklärung gemacht haben, weil Sie Ihre Steuererklärung bisher von einem Steuerberater oder einem Lohnsteuerhilfeverein haben anfertigen ließen, können Sie auf alle Fälle mit einem Steuererklärungsrechner, die Kosten für den Berater in Ihre eigene Tasche stecken. So haben Sie den Vorteil, dass Ihnen die Steuerrückerstattung zu 100% selbst gehört.
  • Ein Steuererklärungsrechner ist, wie der Name schon sagt, eine Software, welche es Ihnen erheblich erleichtert, Ihre Steuererklärung selbst zu fertigen. Zudem haben Sie mit dieser Software den Vorteil, dass Sie Ihre Steuererklärung direkt online abschicken können oder sie auszudrucken, um sie dann zum Finanzamt zu senden.

Das Finanzamt erkennt den Steuererklärungsrechner an

  • Haben Sie das Programm installiert und möchten daran arbeiten, so brauchen Sie lediglich das Programm aufzurufen und es erscheint das Deckblatt im Steuererklärungsrechner. Nachdem Sie das Hauptblatt ausgefüllt haben, wechselt das Programm automatisch zur ersten Innenseite, wobei Sie hier auch ankreuzen, welche Blätter Sie ausfüllen und beifügen. Die zweite Innenseite der Steuererklärung, ist in dem Steuererklärungsrechner Blatt 3, da hier jede Seite einzeln nummeriert wird.
  • Nachdem dieses Hauptblatt für die Steuererklärung komplett ist, wechselt das Programm automatisch zur Anlage N, in welcher Sie Ihre Einkünfte angeben müssen, wobei Sie und Ihr Ehepartner jeweils eine getrennte Anlage N ausfüllen müssen. Bei der Angabe für die Werbungskosten, können Sie ab diesem Jahr 1000,- Euro pauschal geltend machen. In diese Anlage N, müssen Sie auch Ihre gesamten Fahrtkosten geltend machen, denn dies ist schon ein wichtiger Punkt im Steuererklärungsrechner.
  • Sobald das letzte Feld der Anlage N ausgefüllt ist, wechselt das Programm zur Anlage Vorsorgeaufwand, in dem Sie noch einige Daten aus der elektronischen Lohnsteuerbescheinigung übertragen müssen. In dieser Anlage sind alle gesetzlichen Möglichkeiten für die Altersvorsorge eingetragen. Die Anlage AV ist die nächste zu bearbeitende Seite. Hier tragen Sie Ihre privaten Vorsorgen der Riester-Rente oder auch der Rürup-Rente ein, damit Sie die staatlichen Zuschüsse auch bekommen.
  • Die Anlage Kind brauchen Sie nur dann ausfüllen, wenn Sie minderjährige Kinder oder Kinder über 18 Jahre haben, welche noch auf eine höhere Schule gehen. 
  • Bleibt noch die Anlage Kap, worin Sie Gewinne aus unterschiedlichen Geldanlagen oder andere Wertpapiere haben. 

Alles in allem ist ein Steuererklärungsrechner sehr hilfreich, da am Ende des Programms, auch schon ein Betrag auftaucht, mit dem Sie als Rückerstattung rechnen können.

Teilen: