Alle Kategorien
Suche

Sternenhimmel Karte - so benutzen Sie eine drehbare Sternkarte

Laien fällt es oft schwer sich am Sternenhimmel zu orientieren. Benutzen Sie doch eine drehbare Karte der Sterne um Sternbilder zu finden.

Eine drehbare Karte des Sternenhimmels hilft Ihnen beim Aufsuchen der Sternbilder.
Eine drehbare Karte des Sternenhimmels hilft Ihnen beim Aufsuchen der Sternbilder.

Was Sie benötigen:

  • Drehbare Sternkarte
  • Kompass
  • Taschenlampe mit Rotlicht

Am Sternenhimmel orientieren Sie sich mit einer drehbaren Karte

In einer sternklaren Nacht funkeln Tausende Sterne am Himmelszelt. Wenn Sie ein Sternbild finden möchten, kann das beim ersten Mal schwierig werden. Eine Karte vom Sternenhimmel ist hierbei besonders hilfreich. Diese ermöglicht auch astronomischen Laien mit etwas Übung jedes Sternbild zu finden und zu erkennen.

  • Wenn Sie sich am Sternenhimmel zurechtfinden möchten, sollten Sie sich eine drehbare Sternkarte kaufen. Achten Sie bei der Auswahl des Modells darauf, dass dieses einen Durchmesser von mindestens 20 Zentimeter hat und übersichtlich gestaltet ist.
  • Eine drehbare Sternkarte besteht aus zwei Blättern, welche laminiert sein sollten, da es nachts oft feucht ist.
  • Auf dem Grundblatt ist der Sternenhimmel mit allen Sternzeichen aufgedruckt. Mit dem Grundblatt ist das drehbare Deckblatt verbunden. Das Deckblatt ist an einem durchsichtigen, nicht bedruckten Ausschnitt zu erkennen.
  • Am Rand des Grundblattes befindet sich ein Datumsring, welcher in 12 Monate aufgeteilt ist. Am Rand des Deckblattes ist ein Uhrzeitring aufgedruckt, welcher wie ein Ziffernblatt in 24 Stunden aufgegliedert ist.

Datum und Uhrzeit der Sternkarte übereinander drehen

  1. Wenn Sie den aktuellen Sternenhimmel auf der Karte betrachten möchten, sollten Sie die aktuelle Uhrzeit auf dem Deckblatt suchen. 
  2. Drehen Sie dann das Grundblatt so lange, bis das momentane Datum und die Uhrzeit übereinstimmen. Die gerade über Ihnen funkelnden Sterne sind nun im Ausschnitt des Deckblattes zu sehen.
  3. Bestimmen Sie mit einem Kompass die Himmelsrichtung, in die Sie gerade schauen. Drehen Sie die Karte nun so, dass die Himmelsrichtung, in die Sie schauen auf der Karte nach unten zeigt.
  4. Der Sternenhimmel, den Sie gerade beobachten, ist nun im Ausschnitt Ihrer drehbaren Sternenkarte zu sehen.

Karte nach oben halten

Sie können die eingestellte Karte auch über Ihren Kopf halten und diese mit den Sternen vergleichen.

  1. Beginnen Sie zunächst das Sternbild des Großen Wagens aufzusuchen. 
  2. Wenn Ihnen das gelungen ist, können Sie, ausgehend von diesem, die benachbarten Sternbilder erkunden.

Mit etwas Übung werden Sie die Sternbilder auch ohne Karte bestimmen können.

Teilen: