Alle Kategorien
Suche

Sterne zeichnen - so gelingt's als Schablonen

Sterne zeichnen - so gelingt's als Schablonen2:26
Video von Bianca Koring2:26

Sterne mit ihren Zacken gleichmäßig und gerade zu zeichnen ist nicht ganz einfach. Und wenn man mehrere Sterne zeichnen möchte, ist es zweckmäßig, eine Schablone zu benutzen. Doch auch die muss zunächst hergestellt werden. Wenn Sie einmal gelernt haben, eine Schablone zu basteln, wird es Ihnen später leichter fallen, verschiedene Sternenarten als Schablone zu kreieren.

Was Sie benötigen:

  • Korkplatte
  • Papier
  • Zirkel
  • Lineal
  • Cuttermesser
  • Bleistift
  • Zeitungspapier

So zeichnen Sie gleichstrahlige Sterne

Sterne können sehr unterschiedlich aussehen. Es ist möglich, ihnen einen Schweif anzusetzen oder sie mit unterschiedlich langen Strahlen zu zeichnen. Für all diese verschiedenen Sterne können Sie eine eigene Schablone herstellen. Beginnen Sie zunächst mit der einfachen Grundform.

  1. Um einen sechsstrahligen Stern zu zeichnen, malen Sie einen Punkt (P) auf Ihr Papier. Setzen Sie nun den Zirkel dort an und kreisen Sie diesen Punkt ein. Damit haben Sie nun einen Radius (R).
  2. Unterteilen Sie den Radius in sechs gleiche Teile. Dort wird später die Spitze (S) jedes Strahls enden. Messen Sie die Hälfte zwischen zwei (S) und zeichnen Sie diese mit einem kleinen (s) ein.
  3. Jetzt setzen Sie den Zirkel wieder bei (P) an, um einen kleineren, inneren Kreis zu ziehen. Je nachdem, wie groß oder klein dieser Kreis wird, entstehen lange oder kurze Strahlen.
  4. Legen Sie das Lineal nun an die jeweils gegenüberliegenden, kleinen (s) an, die Sie auf dem äußeren, großen Radius gekennzeichnet haben.
  5. Den Punkt, wo das Lineal den kleinen Radius, also den kleinen Kreis kreuzt, kennzeichnen Sie erneut mit einem kleinen (s). Radieren Sie die kleinen (s) auf dem äußeren Radius fort, damit Sie nicht durcheinander kommen. 
  6. Wenn alles richtig geworden ist, befinden sich nun auf dem äußeren Radius sechs große (S) und auf dem kleinen, innen liegenden sechs kleine (s).
  7. Verbinden Sie mit dem Lineal jeweils ein großes S mit einem kleinen s und es müssten dann sechs gleich große Strahlen entstehen. Schneiden Sie diesen Stern mit dem Cuttermesser aus.

Nun erstellen Sie die Schablone

  • Nutzen Sie Ihren Papierstern, um eine Schablone zu erstellen, denn mit einer Schablone lassen sich schnell viele Sterne zeichnen. Dazu eignet sich natürlich auch einfacher Pappmaschee. Wenn Sie allerdings Spritzarbeiten herstellen möchten, rentiert sich eine Schablone aus Korkplatten. Die Korkplatten haben den Vorteil, gegen Farbe widerstandsfähiger zu sein. Übertragen Sie die Papierschablone nun auf die Korkplatte.
  • Legen Sie Ihren Papierstern auf die Korkplatte und zeichnen Sie ihn mit dem Bleistift nach. Anschließend unterlegen Sie die Korkplatte mit sehr viel Zeitungspapier, damit das Cuttermesser nicht den Tisch beschädigt. Legen Sie das Lineal an die aufgezeichneten Linien und schneiden Sie den Stern mit dem Cuttermesser aus.




Verwandte Artikel

Redaktionstipp: Hilfreiche Videos